Beim Überholen nicht aufgepasst: Seat brennt nach Unfall auf der A2

Magdeburg - Am Freitagmorgen kam es gegen 10 Uhr auf der A2 bei Magdeburg zu einem Unfall mit einem brennenden Auto.

Die A2 musste am heutigen Freitagmorgen für Löscharbeiten und aufgrund der Rauchentwicklung kurzzeitig gesperrt werden. (Symbolbild)
Die A2 musste am heutigen Freitagmorgen für Löscharbeiten und aufgrund der Rauchentwicklung kurzzeitig gesperrt werden. (Symbolbild)  © Stefan Puchner/dpa

Ein 68-jähriger polnischer Autofahrer fuhr auf der mittleren Spur in Richtung Hannover. Als er zum Überholen auf die linke Spur wechseln wollte, übersah er einen 35-jährigen Deutschen in seinem Seat.

Es kam zum Zusammenstoß. Der Pole wurde mit seinem Auto in den Graben geschleudert.

Der Seat-Fahrer touchierte die Mittelleitplanke. Infolgedessen brach das Auto nach rechts aus und krachte gegen einen Transporter auf der rechten Fahrspur. Beide kamen auf dem Seitenstreifen zum Stehen.

Unfall A2: Unfall mit mehreren Lkw sorgt auf A2 für Verkehrschaos
Unfall A2 Unfall mit mehreren Lkw sorgt auf A2 für Verkehrschaos

Der Seat fing daraufhin Feuer und stand kurz darauf in Vollbrand.

Einer der Autofahrer verletzte sich leicht und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Während der Transporter nach der Unfallaufnahme weiterfahren konnte, mussten die zwei Autos abgeschleppt werden.

Die A2 musste aufgrund der Rauchentwicklung und Löscharbeiten in beide Fahrtrichtungen kurzzeitig voll gesperrt werden.

Titelfoto: Stefan Puchner/dpa

Mehr zum Thema Unfall A2: