Mit 1,13 Promille unterwegs! Zwei Schwerverletzte nach Unfall auf A2 bei Magdeburg

Magdeburg - Am Freitag wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 schwer verletzt.

Auf der A2 ereignete sich am frühen Freitagnachmittag ein schwerer Unfall.
Auf der A2 ereignete sich am frühen Freitagnachmittag ein schwerer Unfall.  © Polizeiinspektion Magdeburg

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 12.49 Uhr in Fahrtrichtung Berlin, als ein 31-Jähriger aus Mecklenburg-Vorpommern stammender Hyundai-Fahrer die A2 an der Abfahrt Magdeburg Zentrum verlassen wollte.

"Dabei kam der 31-Jährige nach links von der Fahrbahn ab, durchquerte den dortigen Grünstreifen und kollidierte anschließend mit der Leitplanke des Zubringers der B189 auf die A2", berichtete Polizeisprecher Cedric Mandel. "Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug durch die Luft und kollidierte mit dem Lkw eines 53-Jährigen".

Beide Fahrer wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Dabei kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Unfall A2: Lkw-Fahrer (24) fällt in Sekundenschlaf: Behinderungen nach Crash auf der A2!
Unfall A2 Lkw-Fahrer (24) fällt in Sekundenschlaf: Behinderungen nach Crash auf der A2!

Wie der Sprecher außerdem mitteilte, nahmen die Beamten vor Ort Alkoholgeruch beim 31-jährigen Unfallverursacher wahr, woraufhin er einem Atemtest unterzogen wurde. Das Ergebnis: Der Mann hatte 1,13 Promille intus.

Während sowohl am Hyundai als auch am Lkw wirtschaftlicher Totalschaden entstand, wurde noch dazu ein unbeteiligter Opel durch umherfliegende Trümmer beschädigt.

Titelfoto: Polizeiinspektion Magdeburg

Mehr zum Thema Unfall A2: