A3-Vollsperrung nach Unfall: Zwei Personen schwer verletzt, auch Kinder an Bord

Königswinter - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 wurden am frühen Freitagmorgen drei Personen zum Teil schwer verletzt. Es kam zu einer Vollsperrung.

Die Golf-Fahrerin wurde bei dem Unfall auf der A3 am Freitagmorgen schwer verletzt.
Die Golf-Fahrerin wurde bei dem Unfall auf der A3 am Freitagmorgen schwer verletzt.  © Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Wie die Freiwillige Feuerwehr Königswinter mitteilte, waren zwischen dem Parkplatz Logebachtal und der Anschlussstelle Bad Honnef/Linz zwei Fahrzeuge ineinander gekracht.

Ein Golf sei dabei an die linke Leitplanke geschleudert worden. Die Insassin zog sich durch den Aufprall schwere Verletzungen zu.

Dem Fahrer des beteiligten BMWs aus Belgien gelang es, sein Auto dem Seitenstreifen abzustellen. Während er sich bei dem Unfall nur leicht verletzte, erwische es seine Beifahrerin schwer. Die zwei kleinen Kinder auf dem Rücksitz blieben unversehrt.

Unfall A3: Acht Verletzte nach Unfall auf der A3: BMW X6 kracht in Reisebus!
Unfall A3 Acht Verletzte nach Unfall auf der A3: BMW X6 kracht in Reisebus!

Um die beiden Unfallfahrzeuge zu bergen, wurde die A3 in Richtung Frankfurt für etwa eine Stunde voll gesperrt. Es bildete sich ein langer Stau.

Im Einsatz waren der Löschzug Ittenbach der Freiwilligen Feuerwehr Königswinter und drei Rettungswagen sowie eine Notärztin.

Die Autobahnpolizei Köln hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Titelfoto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Mehr zum Thema Unfall A3: