Heftiger Stau-Unfall auf A4: Sechs Verletzte, darunter zwei Kinder, und Zigtausende Euro Schaden

Nesse-Apfelstädt - Sechs Menschen sind bei einem Unfall auf der A4 bei Apfelstädt (Landkreis Gotha) schwer verletzt worden.

Auf der A4 zwischen Erfurt und Gotha kam es zu einem schweren Stau-Unfall. Die Polizei ermittelt jetzt. (Symbolbild)
Auf der A4 zwischen Erfurt und Gotha kam es zu einem schweren Stau-Unfall. Die Polizei ermittelt jetzt. (Symbolbild)  © dpa/Carsten Rehder

Unter den Verletzten waren auch zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren, wie die Polizei am heutigen Sonntag mitteilte.

Ein 47-jähriger Audi-Fahrer aus Eisenach hatte demnach am Samstagabend ein Stauende übersehen und war mit seinem Wagen auf den VW eines 57-Jährigen aufgefahren.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des 57-Jährigen auf den rechten Fahrstreifen geschleudert, wo ein 59-jähriger Motorradfahrer aus Litauen ausweichen musste. Dabei verlor dieser die Kontrolle über sein Krad, stürzte und verletzte sich schwer.

Unfall A4: Feuerball auf der A4: Kleinbus brennt völlig aus
Unfall A4 Feuerball auf der A4: Kleinbus brennt völlig aus

Der 47-jährige Autofahrer, seine Beifahrerin (36), die zwei Kinder in dem Audi sowie die Beifahrerin in dem anderen Wagen wurden ebenfalls schwer verletzt. Alle sechs Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Bei dem Crash entstanden 40.000 Euro Schaden. Die Fahrbahn in Richtung Frankfurt war für circa anderthalb Stunden gesperrt, wodurch ein sechs Kilometer langer Rückstau entstand.

Titelfoto: dpa/Carsten Rehder

Mehr zum Thema Unfall A4: