Großeinsatz auf der A5: Laster bleibt in Mittelplanke stecken!

Sankt Leon-Rot - Zu einem Großaufgebot der Einsatzkräfte kam es am Freitagmorgen auf der Autobahn 5.

Der Laster blieb zwischen zwei Betonwänden stecken.
Der Laster blieb zwischen zwei Betonwänden stecken.  © Fabian Geier / Einsatz-Report24

Der 41 Jahre alter Laster-Fahrer war gegen 4 Uhr auf der A5 Richtung Heidelberg unterwegs, als er aus bislang unklaren Gründen mit der rechten Leitplanke kollidierte. Daraufhin verlor er die Kontrolle und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Der Laster kam zwischen zwei Mittelplanken zum Stehen. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 41-Jährige dabei in seinem Führerhaus eingeklemmt und musste mithilfe der Feuerwehrkräfte befreit werden.

Nach aktuellem Stand wurde der leicht verletzte Fahrer in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden soll laut Schätzungen im fünfstelligen Bereich liegen.

Unfall A5: Lkw in Flammen: Stau auf der A5
Unfall A5 Lkw in Flammen: Stau auf der A5

Die A5 Richtung Heidelberg bleibt voraussichtlich bis in die Mittagsstunden gesperrt. Autofahrer sollen das Gebiet weiträumig umfahren.

Die Bergungsarbeiten dauern an.
Die Bergungsarbeiten dauern an.  © René Priebe/PR-Video

Auch in Gegenrichtung kann es zu Verzögerungen im Verkehr kommen.

Titelfoto: Bildmontage: Fabian Geier / Einsatz-Report24, René Priebe/PR-Video

Mehr zum Thema Unfall A5: