Vier Fahrzeuge auf A5 in Unfall verwickelt: Mutter und zwei Töchter verletzt

Mörfelden-Walldorf - Bei einem Unfall mit insgesamt vier Fahrzeugen auf der Autobahn 5 wurden am heutigen Donnerstag vier Personen verletzt, darunter eine Mutter mit ihren beiden Töchtern.

Insgesamt vier Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A5 verwickelt.
Insgesamt vier Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A5 verwickelt.  © 5vision.media

Passiert ist der Crash gegen 14 Uhr in Höhe von Mörfelden-Walldorf im Landkreis Groß-Gerau. Ein Sprecher der Polizei schilderte den genauen Hergang.

Demnach wollte der 53 Jahre alte Fahrer eines Hyundai von Mörfelden kommend an der Anschlussstelle Langen auf die A5 in Richtung Darmstadt auffahren. Dabei übersah der Mann einen Sattelzug eines 40-jährigen Lkw-Fahrers und es kam zur Kollision.

Durch den Zusammenstoß kam der Hyundai ins Schleudern und krachte gegen den Golf eines 19-Jährigen sowie einen VW Touran, in dem eine 36 Jahre alte Frau aus Frankfurt mit ihren beiden Töchtern saß.

Unfall A5: Autofahrer baut schweren Unfall, dann sucht er sein Heil in einem Wald
Unfall A5 Autofahrer baut schweren Unfall, dann sucht er sein Heil in einem Wald

Bei dem Unfall erlitten sowohl der 53-Jährige im Hyundai als auch die Frankfurterin und ihre beiden Kinder leichte Verletzungen. Alle Vier wurden in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Es entstand laut dem Sprecher ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro.

Für die Unfallaufnahme und die Bergung sperrte die Polizei die A5 in südlicher Richtung für ungefähr eine Stunde ab.

Titelfoto: 5vision.media

Mehr zum Thema Unfall A5: