Biker (21) fährt gegen Verkehrszeichen und stirbt noch am Unfallort

Mönchengladbach – Am Autobahnkreuz bei Mönchengladbach ist ein Motorradfahrer (21) mit solcher Wucht gegen ein Verkehrszeichen geprallt, dass er noch am Unfallort seinen Verletzungen erlag.

Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des 21-jährigen Motorradfahrers feststellen. (Symbolbild)
Ein Notarzt konnte am Unfallort nur noch den Tod des 21-jährigen Motorradfahrers feststellen. (Symbolbild)  © 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Der 21-jährige Mönchengladbacher war am Dienstag gegen 16.35 Uhr auf der Verbindungsstrecke zwischen der A61 und der A52 unterwegs, wie die Polizei mitteilte.

Aus bislang ungeklärter Ursache sei der Biker mit seiner Kawaski von der Spur abgekommen und mit dem Verkehrszeichen kollidiert.

Ein Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod des 21-Jährigen feststellen.

Unfall A61: Lastwagen in Flammen führt zu Autobahn-Vollsperrung
Unfall A61 Lastwagen in Flammen führt zu Autobahn-Vollsperrung

Die Düsseldorfer Polizei hat die Spuren gesichert und die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Das Autobahnkreuz von der A61 zu A52 blieb am Dienstag für rund zwei Stunden bis in den Abend hinein gesperrt.

Titelfoto: 123rf/Joerg Huettenhoelscher

Mehr zum Thema Unfall A61: