Gaffer "bestaunen" Unfall auf der A61, dann kracht es erneut

Frankenthal - Nach einem Stau-Auffahrunfall auf der Autobahn 61 ist wegen vieler Schaulustiger auf der Gegenspur auch dort ein Wagen ins Stauende geprallt. 

Das Foto zeigt den auf der Gegenfahrbahn entstandenen Auffahrunfall.
Das Foto zeigt den auf der Gegenfahrbahn entstandenen Auffahrunfall.  © Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Weil dort die Verkehrsteilnehmer aus Interesse am ersten Unfall so langsam fuhren, habe sich ein mehrere Kilometer langer Stau gebildet, teilte die Polizei am Freitagabend mit. Eine 19-Jährige sei ungebremst aufgefahren. 

Nach Angaben von Zeugen habe sie während der Fahrt am Handy telefoniert. 

Beide Unfälle passierten zwischen dem Autobahnparkplatz "Auf dem Hahnen" und dem Autobahnkreuz Frankenthal.

Zunächst war Richtung Koblenz ein Stau entstanden. 

Ein 33-Jähriger habe den Sicherheitsabstand nicht eingehalten und habe sein Auto in die Mittelleitplanke gelenkt, um nicht aufzufahren. Von der Planke wurde der Wagen abgewiesen. 

Er kollidierte mit einem anderen Wagen, der wiederum auf das vor ihm stehende Fahrzeug prallte. 

Zwei Menschen wurden leicht verletzt, so die Polizei. Bei dem Unfall in der Gegenrichtung wurde niemand verletzt.

Titelfoto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0