Baby bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt, mehrere Personen im Krankenhaus

Kaltenkirchen - Ein vier Monate altes Baby ist beim Zusammenstoß zweier Autos an einer Zufahrt zur Autobahn 7 lebensgefährlich verletzt worden.

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)
Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)  © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, bog die 32-jährige Mutter an der Anschlussstelle Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) von der Landstraße mit ihrem Wagen nach links ab und nahm dabei einer entgegenkommenden 18-Jährigen die Vorfahrt.

Die beiden Autos stießen zusammen. Fünf weitere Menschen - die 18-Jährige sowie vier Personen in dem anderen Wagen - wurden bei dem Unfall am Sonntagabend leicht verletzt.

In dem Auto der 32-jährigen Fahrerin saßen neben ihrer Tochter eine 23-Jährige und ihr einjähriger Sohn sowie eine 60 Jahre alte Frau.

Unfall A7: Todes-Drama auf der Autobahn: Abschleppdienst-Fahrer (†47) von Lkw erfasst und getötet
Unfall A7 Todes-Drama auf der Autobahn: Abschleppdienst-Fahrer (†47) von Lkw erfasst und getötet

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 40.000 Euro.

Die Unfallstelle war für knapp drei Stunden voll gesperrt.

Titelfoto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall A7: