Baby bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt, mehrere Personen im Krankenhaus

Kaltenkirchen - Ein vier Monate altes Baby ist beim Zusammenstoß zweier Autos an einer Zufahrt zur Autobahn 7 lebensgefährlich verletzt worden.

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)
Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. (Symbolbild)  © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Wie die Polizei am Montag mitteilte, bog die 32-jährige Mutter an der Anschlussstelle Kaltenkirchen (Kreis Segeberg) von der Landstraße mit ihrem Wagen nach links ab und nahm dabei einer entgegenkommenden 18-Jährigen die Vorfahrt.

Die beiden Autos stießen zusammen. Fünf weitere Menschen - die 18-Jährige sowie vier Personen in dem anderen Wagen - wurden bei dem Unfall am Sonntagabend leicht verletzt.

In dem Auto der 32-jährigen Fahrerin saßen neben ihrer Tochter eine 23-Jährige und ihr einjähriger Sohn sowie eine 60 Jahre alte Frau.

Unfall A7: Nissan kracht mit voller Wucht in Tankstelle: Fahrer "absolut fahruntüchtig"
Unfall A7 Nissan kracht mit voller Wucht in Tankstelle: Fahrer "absolut fahruntüchtig"

Alle Verletzten wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 40.000 Euro.

Die Unfallstelle war für knapp drei Stunden voll gesperrt.

Titelfoto: Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Unfall A7: