Ermittlungen in einem Todesfall: Golf-Fahrer rast Polizei davon und kracht an Raststätte in Laterne

Gruibingen - Auf der A8 nahe dem baden-württembergischen Gruibingen im Landkreis Göppingen kam es am Mittwochvormittag zu einem schweren Unfall.

Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Golffahrer ins Krankenhaus geflogen.
Mit dem Rettungshubschrauber wurde der Golffahrer ins Krankenhaus geflogen.  © 7aktuell.de | Christina Zambito

Wie ein Sprecher der Polizei Aalen gegenüber TAG24 sagte, ist ein Golffahrer (48) auf einer Raststätte mit hoher Geschwindigkeit in eine Laterne gekracht.

Dem Mann war die Polizei gefolgt, die ihn stellen wollte.

Der Mann wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Unfall A8: Schneechaos auf der A8: Post-Lkw kippt auf glatter Fahrerbahn um
Unfall A8 Schneechaos auf der A8: Post-Lkw kippt auf glatter Fahrerbahn um

Im Detail war sein Gesundheitszustand nicht bekannt.

Die Polizei war dem 48-Jährigen aufgrund eines Todesfallermittlungsverfahrens auf der Spur. Der Mann wird verdächtigt, eine 79-jährige Frau getötet zu haben. Er ist ein Angehöriger der Toten.

Die Frau wurde an Karfreitag leblos in ihrer Wohnung in Hohenacker aufgefunden.

Ihre Verletzungen konnten nicht die Folge eines Unfalls gewesen sein, wie eine gerichtsmedizinische Untersuchung ergab.

Gegen den 48-Jährigen läuft jetzt ein Haftbefehl.

Aktualisiert: 18. Mai, 14.02 Uhr

Titelfoto: 7aktuell.de | Christina Zambito

Mehr zum Thema Unfall A8: