Citroën brennt auf der A81 bei Ludwigsburg: Hoher Schaden, langer Stau

Ludwigsburg - Auf der A81 auf Höhe Ludwigsburg-Süd kam es am gestrigen Dienstagabend gegen 19 Uhr zu einem Pkw-Brand. Der Fahrer blieb unverletzt. Ein Lkw-Fahrer unterstütze die Löscharbeiten bis die Feuerwehr eintraf.

Die Feuerwehr benötigte nur ein Löschrohr, um Herr über die Flammen zu werden.
Die Feuerwehr benötigte nur ein Löschrohr, um Herr über die Flammen zu werden.  © KS-Images/Andreas Rometsch

Als der Fahrer des in Slowenien zugelassenen erkannte, dass sein Citroën brannte, konnte er noch gerade rechtzeitig in eine Pannenbucht einbiegen.

Ein Laster-Fahrer sah dies und stoppte dort ebenfalls. Bis die Einsatzkräfte eintrafen, hielt der Lkw-Fahrer die Flammen mit seinem Feuerlöscher in Schach.

Das Feuer konnte nach Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwehr schnell gelöscht werden. Insgesamt 19 Kameraden aus Ludwigsburg und Möglingen waren mit einem Aufgebot von drei Fahrzeugen vor Ort.

Unfall A81: Lamborghini-Fahrer setzt Luxuskarosse an Leitplanke: Riesiger Sachschaden!
Unfall A81 Lamborghini-Fahrer setzt Luxuskarosse an Leitplanke: Riesiger Sachschaden!

Ein technischer Defekt war die mutmaßliche Ursache des Brandes, sagte die Polizei gegenüber TAG24.

Der Sachschaden beträgt circa 6000 Euro.

Zwei Spuren wurden vorübergehend gesperrt.
Zwei Spuren wurden vorübergehend gesperrt.  © KS-Images/Andreas Rometsch

Der Standstreifen und der rechte Fahrstreifen mussten zeitweise gesperrt werden. Dadurch staute es sich auf der Autobahn.

Titelfoto: KS-Images/Andreas Rometsch

Mehr zum Thema Unfall A81: