Autofahrerin (†59) stürzt am Nikolaustag in Bach und stirbt: Polizei hat traurigen Verdacht

Worms - Trauriger Einsatz für die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei am Nikolaustag. In einem Stadtteil von Worms (Rheinland-Pfalz) kam es zu einem tödlichen Verkehrsunfall, bei dem eine Frau ihr Leben verlor. Sämtliche Rettungsversuche schlugen dabei fehl, seitens der Beamten hatte man bereits einen ersten Verdacht zur Unfallursache.

Die umgehend angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnten das Leben der Frau nicht mehr retten.
Die umgehend angerückten Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnten das Leben der Frau nicht mehr retten.  © Feuerwehr Worms

Aber was war geschehen? Am Dienstagnachmittag wurden die Ordnungshüter zu einem Bach bei Rheindürkheim kurz nach dem Ortsausgang von Ibersheim gerufen. Dort war ein Auto in den kleinen Wasserlauf, der parallel zur dortigen Straße verläuft, gestürzt.

Wie sich durch erste Ermittlungen ergab, war die 59 Jahre alte Fahrerin aus Worms aus bislang noch nicht gänzlich geklärter Ursache mit ihrem Wagen im Verlauf einer S-Kurve nach links von der Straße abgekommen und schließlich über die Mittelinsel gerauscht.

Abschließend landete sie mit ihrem Auto in dem Seebach, wo die umgehend angerückten Rettungskräften händeringend versuchten, die Frau schnellstmöglich aus der Gefahrensituation zu befreien. Obwohl die Bergung der 59-Jährigen zügig vonstatten ging und sofortige Reanimationsmaßnahmen unternommen wurden, konnte das Leben der Autofahrerin nicht mehr gerettet werden.

Katastrophales Wetter sorgt für Massenkarambolage auf der Autobahn
Unfall Katastrophales Wetter sorgt für Massenkarambolage auf der Autobahn

Sie verstarb noch am Unfallort. Derweil konnte eine Beteiligung eines anderen Fahrzeugs gänzlich ausgeschlossen werden, während ein Polizeisprecher einen anderen Verdacht äußerte.

Polizei schließt medizinischen Notfall als Auslöser für tödlichen Unfall in Worms keinesfalls aus

So gehe man derzeit davon aus, dass die 59-Jährige aufgrund eines medizinischen Notfalls von der Straße abgekommen war und somit nicht ausreichend auf den nahenden Unfall reagieren konnte.

Ihr Auto musste von der Feuerwehr geborgen werden, da die Gefahr bestand, dass die auslaufenden Betriebsstoffe zu einer Verschmutzung des Rheins führten.

Titelfoto: Montage: Feuerwehr Worms

Mehr zum Thema Unfall: