108 Kilo weniger: Selbst Freunde erkennen diese Frau nicht wieder

Broadway (Virginia) - 190 Kilogramm brachte Meghan See (30) einst auf die Waage. Doch binnen 17 Monaten setzte sie ihrem Übergewicht ein Ende und nahm 108 Kilo ab. Das Ganze ging so schnell, dass viele ihrer Freunde sie heute nicht mehr wiedererkennen.

Meghan See (30) in ihren "schwersten" Zeiten.
Meghan See (30) in ihren "schwersten" Zeiten.  © Instagram/Screenshot/seemeghan

Die Mutter aus Virginia hatte zuvor Essen als "emotionale Krücke" benutzt. Es diente ihr als Trost, Belohnung und Beruhigung. Heute geht sie mit sich selbst hart ins Gericht, sagt offen, dass sie süchtig war und mit jedem weiteren Kilo unglücklicher wurde, berichtet die "SUN".

Die 30-Jährige war Stammgast in Fast Food-Restaurants, wie McDonald's und Burger King, liebte Cookies und alles, was besonders viele Kalorien hatte. Im Stillen schämte sich die Amerikanerin jedoch - auch weil sie viele Dinge im Leben gar nicht mehr machen konnte.

Dann erkrankte Meghan See an Arthritis und hatte starke Schmerzen in ihren Gelenken, konnte kaum mehr bei ihrer Arbeit sitzen. Ihr dämmerte schließlich, dass sie unter den Umständen eventuell nicht mehr in der Lage wäre, ihre Tochter aufwachsen zu sehen.

"Ich traf die ganze Zeit schlechte Entscheidungen und erfand Ausreden... Ich beschuldigte Stress bei der Arbeit, schlechte Beziehungen, eine alleinerziehende Mutter zu sein. Ich beschuldigte alles und jeden für meine Entscheidung, Essen als emotionale Krücke zu benutzen," so Meghan See.

Und weiter: "Es wurde eine Sucht und am Ende war es egal, ob ich einen guten oder einen schlechten Tag hatte."

Meghan See kämpfte hart

Nicht mehr wiederzuerkennen: Meghan See heute.
Nicht mehr wiederzuerkennen: Meghan See heute.  © Instagram/Screenshot/seemeghan

Als die Amerikanerin verzweifelt nach einer Lösung suchte, wandte sie sich an ihre Schwester, weil diese bereits erfolgreich abgenommen hatte. Mit deren Hilfe überarbeitete Meghan See ihre Ernährung und ersetzte Brot und Nudeln durch Gemüse-Teller.

Außerdem begann sie nach und nach Sport in ihr Leben einzuführen. Das Tempo, in dem sie rank und schlank wurde, verschlug selbst guten Freunden die Sprache, weil sie ihre Meghan gar nicht mehr wiedererkannten.

Das Schwierigste an dem Weg dorthin war laut der jungen Frau die nötige Disziplin. Sie stelle sich jetzt der täglichen Herausforderung ihr Programm weiter durchzuziehen. "Mein Ziel war es nicht, besser auszusehen, obwohl es ein schönes Nebenprodukt ist. Es war, mich besser zu fühlen und gesund zu sein", so die Erschlankte.

Einen Tipp an andere, die ihr Leben verändern wollen, hat sie auch noch: "Wenn du zuerst lernst, dich selbst ein bisschen zu lieben, fällt es dir viel leichter, es durchzuhalten."

Bleibt der jungen Mutter zu wünschen, dass sich nicht eines Tages doch noch der Jojo-Effekt und ihr innerer Schweinehund zusammentun.

Meghan See sieht für viele, wie ein anderer Mensch aus.
Meghan See sieht für viele, wie ein anderer Mensch aus.  © Instagram/Screenshot/seemeghan

Mehr zum Thema Abnehmen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0