Wacken soll weiter wachsen: Jetzt steigt ein US-Investor mit ein!

Wacken - Mit Marketing-Problemen hat das Wacken Open Air nun wirklich nicht zu kämpfen: Die 75.000 Tickets für das Metal-Festival im nächsten Jahr waren innerhalb von Stunden ausverkauft. Den Veranstaltern ist das aber offenbar noch nicht genug.

Festivalteilnehmer des WOA feiern vor den Bühnen.
Festivalteilnehmer des WOA feiern vor den Bühnen.  © Axel Heimken/dpa

Denn International Concert Service GmbH (ICS) gab nun bekannt, mit einem neuen Partner weiter wachsen zu wollen.

Dafür geht ICS nach eigenen Angaben eine Partnerschaft mit der US-Gesellschaft Superstruct Entertainment ein. "Der Beitritt zum Superstruct-Netzwerk ist eine großartige Nachricht für unser Team und unsere Fans", sagten die ICS-Chefs Holger Hübner und Thomas Jensen.

Durch den neuen Partner könne ICS nun von einem größeren Netzwerk profitieren. Man wolle "weiterhin erstklassige Erlebnisse durch unser Portfolio an Live-Events bieten", hieß es.

Superstruct Entertainment ist eine Tochter der Investmentgesellschaft Providence Equity Partners. Die Vereinbarung steht noch unter dem Vorbehalt der Kartellbehörden, hieß es. Superstruct-Chef James Barton sagte laut Mitteilung, man wolle gemeinsam ICS ausbauen.

Das dreitägige Wacken Open Air (W:O:A) gilt als eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt und findet im kommenden Jahr vom 30. Juli bis zum 1. August statt.

Besucher des Wacken Open Air strömen durch die Eingänge des Festivals auf das Veranstaltungsgelände.
Besucher des Wacken Open Air strömen durch die Eingänge des Festivals auf das Veranstaltungsgelände.  © Axel Heimken/dpa

Titelfoto: Axel Heimken/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0