Er würgte eine Hure und wollte sie vergewaltigen

Reichenbach/Zwickau - Schon zweimal verging sich Marcel S. (42) an Frauen! Zuletzt bestellte er eine ungarische Hure zu sich nach Hause. Weil er nicht zahlen konnte, versuchte er sie zu vergewaltigen. Das Zwickauer Landgericht schickt ihn deswegen zwei Jahre in den Knast.

Marcel S. (42) muss wegen sexuellen Übergriffs zwei Jahre in den Knast.
Marcel S. (42) muss wegen sexuellen Übergriffs zwei Jahre in den Knast.  © Sven Gleisberg

18. Mai 2018: Marcel S. aus Reichenbach ist pleite und will Sex. Mit einer Prostituierten einigt er sich auf 500 Euro für zwei Stunden.

Die Prostituierte: "Als ich ankam, hatte er kein Geld. Er ging kurz weg, kam wieder und schloss die Tür ab. Ich hatte Angst." Mehrmals stieß er sie aufs Bett, würgte sie und versuchte in sie einzudringen. "Ich sagte ihm, dass mein Fahrer draußen wartet. Dann ließ er mich gehen."

Marcel S.' Strafakte bietet einen "bunten Strauß" an Vorstrafen: Körperverletzung, Hehlerei, Fahren ohne Fahrerlaubis, Unerlaubter Besitz von Betäubungsmitteln, Diebstahl ... 2013 verging er sich an einer Bekannten.

Urteil damals: drei Jahre und acht Monate Knast. Nun kommt der Vergewaltiger ein zweites Mal hinter Gitter.

Diesmal zeigte er vor Gericht Reue: "Ich möchte mich entschuldigen."

Mehr zum Thema Gerichtsprozesse Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0