3. Liga: Mehr Geld und andere Zeiten für Dynamo, Aue und Zwickau?

Dresden - Alle Spiele der 3. Liga werden auch zukünftig bei MagentaSport zu sehen sein. Der Telekom-Kanal sicherte sich die Medienrechte für die vier Spielzeiten von 2023/24 bis 2026/27. Die Gesamterlöse für die Klubs steigen von 15,65 auf 26,2 Millionen Euro pro Saison. Zudem gibt es neue Anstoßzeiten.

Carsten Müller wird auch künftig Interviews bei MagentaSport geben - falls er auch in der kommenden Saison noch FCE-Coach ist.
Carsten Müller wird auch künftig Interviews bei MagentaSport geben - falls er auch in der kommenden Saison noch FCE-Coach ist.  © imago/eibner

In dieser Saison gab es je 870.000 Euro für die 18 berechtigten Vereine, Dortmund II. und Freiburg II. bekommen kein TV-Geld.

Ab der kommenden Saison wären das 1,4 Millionen - doch ein sattes Plus. Zwickau und Aue würden sich bei Klassenerhalt darüber freuen, Dynamo Dresden nicht. Die SGD will wieder hoch und an die fetten Honig-Töpfe.

Auch künftig sollen Partien im Free-TV zu sehen sein. Gemäß Vertrag sind mindestens zehn Begegnungen pro Saison frei empfangbar auszustrahlen. Zuletzt lagen die Rechte für 86 Live-Partien im frei empfangbaren Fernsehen.

Irre Szene in der 3. Liga: Kung-Fu-Rettungstat verhindert Ausgleich in letzter Sekunde!
3. Liga Irre Szene in der 3. Liga: Kung-Fu-Rettungstat verhindert Ausgleich in letzter Sekunde!

Massiv ändern sich die Anstoßzeiten. Der ungeliebte Montag fällt weg. Ein Spiel steigt am Freitag, 19 Uhr.

Kernzeit bleibt der Samstagnachmittag mit sechs Spielen, wobei hier nun die Option auf eine Partie am späteren Nachmittag oder frühen Abend besteht. Die übrigen drei Partien sind sonntags zu drei verschiedenen Uhrzeiten geplant. 13 Uhr, 16.30 Uhr und 19.30 Uhr.

Dynamo-Trainer Markus Anfang würde gerne nur noch diese Saison Interviews bei MagentaSport geben...
Dynamo-Trainer Markus Anfang würde gerne nur noch diese Saison Interviews bei MagentaSport geben...  © IMAGO/Kirchner-Media

Die wenigen Wochenspieltage teilen sich wie gewohnt in jeweils fünf Begegnungen am Dienstag- und Mittwochabend auf.

Titelfoto: Montage: Imago/Eibner,Imago/Eibner

Mehr zum Thema 3. Liga: