Nach Wolfsgruß von Demiral: Türkische Ultras wollen Geste in Berlin zeigen

Berlin - Türkische Fußball-Ultras haben Fans im Berliner Olympiastadion beim EM-Viertelfinale ihres Teams gegen die Niederlande zum Zeigen des umstrittenen Wolfsgrußes aufgefordert.

Wegen des Eklats um die Geste hatte es auch auf der politischen Ebene heftigen Wirbel gegeben.
Wegen des Eklats um die Geste hatte es auch auf der politischen Ebene heftigen Wirbel gegeben.  © Christoph Gollnow/dpa

Alle Anhänger auf der Tribüne seien eingeladen, die Geste während der Nationalhymne zu machen, hieß es in einem Aufruf auf der Plattform X.

Der türkische Nationalspieler Merih Demiral hatte sein zweites Tor im EM-Achtelfinale gegen Österreich mit dem sogenannten Wolfsgruß gefeiert, dessen Ursprung einer rechtsextremistischen Bewegung zugeordnet wird. Ihm droht deshalb eine Sperre.

Wegen des Eklats um die Geste hatte es in den vergangenen Tagen auch auf der politischen Ebene heftigen Wirbel gegeben. Das türkische Außenministerium bezeichnete die UEFA-Untersuchung gegen Demiral als inakzeptabel.

Beim EM-Finale: Prinz William macht Franziska Giffey zum "Würstchen"
Fußball-Europameisterschaft 2024 Beim EM-Finale: Prinz William macht Franziska Giffey zum "Würstchen"

Die türkische Ultra-Gruppierung betonte, der Wolfsgruß sei nicht rassistisch zu verstehen, sondern "das nationale Symbol des Türkentums".

Polizei spricht von "Nonplusultra-Hochrisikospiel"

Auch Erdogan hat seinen Besuch beim Viertelfinale am Samstag in Berlin angekündigt. (Symbolbild)
Auch Erdogan hat seinen Besuch beim Viertelfinale am Samstag in Berlin angekündigt. (Symbolbild)  © Patrick Pleul/dpa

Der Wolfsgruß drückt in der Regel die Zugehörigkeit oder das Sympathisieren mit der türkischen rechtsextremen Ülkücü-Bewegung und ihrer Ideologie aus.

In der Türkei wird er etwa von der ultranationalistischen Partei MHP genutzt, die Partner der Regierung von Recep Tayyip Erdogan ist.

Im Zuge eines erstarkenden Nationalismus haben zuletzt aber auch Vertreter der politischen Mitte das Zeichen genutzt, um etwa Wähler aus nationalistischeren Milieus anzusprechen.

Van der Vaart mit Verbal-Attacke! Bundesliga-Ikone wütet gegen EM-Stars
Fußball-Europameisterschaft 2024 Van der Vaart mit Verbal-Attacke! Bundesliga-Ikone wütet gegen EM-Stars

Ein Beispiel ist der damalige Erdogan-Herausforderer und Mitte-Links-Politiker Kemal Kilicdaroglu im Präsidentschaftswahlkampf 2023. In Deutschland wird die Ülkücü-Bewegung vom Verfassungsschutz beobachtet.

Inmitten der Aufregung um Demirals Geste hat Erdogan seinen Besuch beim Viertelfinale am Samstag in Berlin angekündigt. Ein Sprecher der Gewerkschaft der Polizei Berlin bezeichnete die Partie als ein "Nonplusultra-Hochrisikospiel".

Titelfoto: Christoph Gollnow/dpa

Mehr zum Thema Fußball-Europameisterschaft 2024: