Nach Horror-Beinbruch: Erstliga-Spieler muss lange auf Krankenwagen warten!

Melbourne (Australien) - Von gebotener Eile kann hier wohl keine Rede sein! Das Match der australischen A-League zwischen Melbourne City und Adelaide United wurde von einer schrecklichen Verletzung überschattet, die anschließend große organisatorische Defizite offenbarte.

Juande (36) wechselte 2018 vom italienischen Klub Spezia Calcio nach Australien, wo er seitdem für Perth Glory und Adelaide United aktiv war.
Juande (36) wechselte 2018 vom italienischen Klub Spezia Calcio nach Australien, wo er seitdem für Perth Glory und Adelaide United aktiv war.  © EPA/ALESSANDRO DI MEO +++(c) dpa

In der 69. Minute des 3:3-Unentschiedens der beiden Spitzenklubs am Sonntag geriet der kurz zuvor eingewechselte Adelaide-Routinier Juande (36) in einen Pressschlag mit dem ebenfalls in die Partie getauschten Florin Berenguer (33).

Sofort ging der 36-jährige Mittelfeldspieler zu Boden und krümmte sich vor Schmerzen, woraufhin Schiedsrichter Adam Kersey (34) die Partie stoppte.

Laut Fox Sports brach sich der Spanier das rechte Schien- und Wadenbein. Der Moment des Unglücks war auf dem Rasen offenbar sogar zu hören und erschütterte die anderen Akteure sichtlich. Einige Kicker rangen sogar mit den Tränen, wie in Videos des Vorfalls zu sehen ist.

Homophobie-Skandal nach Wiener Derby: Burgstaller & Co. beleidigen Gegner als "A****löcher"
Fußball International Homophobie-Skandal nach Wiener Derby: Burgstaller & Co. beleidigen Gegner als "A****löcher"

"Die Spieler wussten sofort, was passiert war. Die Melbourne-City-Profis rannten zur Seitenlinie, um einen Krankenwagen zu rufen", erklärte Feldreporter Michael Zappone gegenüber Paramount+.

Die notwendige Hilfe ließ allerdings äußerst lange auf sich warten. Da seit 2018 keine Krankenwagen mehr bei Begegnungen im australischen Bundesstaat Victoria bereitstehen, vergingen mehr als 15 Minuten, bis die Kräfte eintrafen.

Erst nach rund 30 Minuten konnte Juande abtransportiert werden, wie Adelaide in einem Statement vermeldete.

Video der Verletzung von Juande auf Twitter

Juande von Adelaide United wurde am Montag operiert

Juande (36, r.) stammt aus der Jugendabteilung von Real Betis Balompie und spielte schon gegen Stars wie Samuel Eto'o (41). (Archivfoto)
Juande (36, r.) stammt aus der Jugendabteilung von Real Betis Balompie und spielte schon gegen Stars wie Samuel Eto'o (41). (Archivfoto)  © CRISTINA QUICLER / AFP

United-Coach Carl Veart (52) äußerte sich auf der Pressekonferenz nach Abpfiff zum fruchtbaren Zwischenfall sowie der langen Wartezeit.

"Es war schwer zu ertragen und es war schwer, so lange zu warten, bis er vom Spielfeld gebracht wurde. Ich bin einfach am Boden zerstört", so der 52-jährige Trainer.

Und er fügte an: "Soweit ich weiß, ist das eine Sache der Regierung von Victoria, die bei Sportveranstaltungen keinen Krankenwagen hat. Ich denke, es ist der einzige Staat in Australien."

Cristiano Ronaldo darf sich wohl alles erlauben! Witz-Sperre nach obszöner Geste
Fußball International Cristiano Ronaldo darf sich wohl alles erlauben! Witz-Sperre nach obszöner Geste

Auch im Netz stieß die lange Phase der Ungewissheit auf reichlich Kritik. Liga-Boss Greg O'Rourke bestätigte mittlerweile, dass es sich um eine gesetzliche Eigenheit von Victoria handele und die anderen Bundesstaaten Krankenwagen verpflichtend bereitstellen müssten.

Die Regeländerung war damals von der Vereinigung der australischen Profi-Fußballer (PFA) abgesegnet worden, wodurch eine erneute Überarbeitung vorerst nicht zu erwarten sei.

Wie The West Australian berichtet, wurde Juande am Montag erfolgreich operiert. Der frühere U21-Nationalspieler bedankte sich außerdem auf Twitter für die zahlreichen Genesungswünsche und aufmunternden Botschaften.

Titelfoto: CRISTINA QUICLER / AFP

Mehr zum Thema Fußball International: