Zwei Klubs und kein Muster: So heißen die Stadien zur Heim-EM 2024!

Deutschland - Die Europameisterschaft 2024 in Deutschland rückt langsam aber sicher näher und somit nehmen auch die Pläne der UEFA immer konkretere Formen an. Bei den vorübergehenden Namen der Austragungsorte hat der europäische Verband Kreativität bewiesen.

Der Signal Iduna Park des BVB wird seinen Sponsor-Schriftzug im kommenden Jahr zeitweise verlieren.
Der Signal Iduna Park des BVB wird seinen Sponsor-Schriftzug im kommenden Jahr zeitweise verlieren.  © Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa

Für das Turnier auf internationaler Ebene dürfen die zehn ausgewählten Stadien nämlich nicht mit Sponsoren-Bezeichnungen betitelt werden.

Der Signal Iduna Park in Dortmund oder auch die Red Bull Arena in Leipzig müssen für die Dauer des Wettbewerbs also umbenannt werden, bereits einen Monat vor Beginn der EM wird sich die UEFA zudem um das Entfernen der entsprechenden Werbe-Logos an den Fußballtempeln kümmern.

Ein eindeutiges Muster lässt sich bei den temporären Stadionnamen übrigens nicht erkennen, stattdessen muten die Umbenennungen beinahe schon skurril wahllos an.

Ehe-Krach bei Emil Forsberg: "Hätte nie gedacht, dass er mir oder den Kindern das antun könnte"
Fußball International Ehe-Krach bei Emil Forsberg: "Hätte nie gedacht, dass er mir oder den Kindern das antun könnte"

Wie der Kicker berichtet, hat der Prozess ganze zwölf Monate gedauert. Der ursprüngliche Plan sah offenbar vor, die traditionellen Bezeichnungen zu verwenden, allerdings sollen manche Klubs befürchtet haben, dass die eigenen Fans die Rückkehr auf Zeit in den falschen Hals bekommen könnten.

Während die meisten Namen sich - mal auf Englisch, mal auf Deutsch - aus den Städten ableiten, gibt es vier Ausnahmen.

BVB und Schalke 04 mit Sonderrollen

Die Veltins-Arena wird zur EM nicht nach Gelsenkirchen benannt.
Die Veltins-Arena wird zur EM nicht nach Gelsenkirchen benannt.  © INA FASSBENDER / AFP

Das Olympiastadion in Berlin darf seinen Titel ebenso behalten wie das Volksparkstadion in Hamburg.

Außerdem tauchen die beiden Ruhrpott-Rivalen Borussia Dortmund und FC Schalke 04 sogar als Klubs in den jeweiligen Stadionnamen auf.

Der BVB sei aufgrund seiner Atmosphäre auch im Ausland sehr bekannt und beliebt, Schalke habe wiederum einen wesentlich größeren Bekanntheitsgrad als die Stadt Gelsenkirchen.

Sein Nachfolger verkündet es selbst: ER folgt auf Jürgen Klopp beim FC Liverpool
Fußball International Sein Nachfolger verkündet es selbst: ER folgt auf Jürgen Klopp beim FC Liverpool

Die Stadionnamen zur EM 2024 in Deutschland:

  • Olympiastadion Berlin (Berlin)
  • Cologne Stadium (Köln)
  • BVB Stadion Dortmund (Dortmund)
  • Düsseldorf Arena (Düsseldorf)
  • Frankfurt Arena (Frankfurt)
  • Arena AufSchalke (Gelsenkirchen)
  • Volksparkstadion Hamburg (Hamburg)
  • Leipzig Stadium (Leipzig)
  • Munich Football Arena (München)
  • Stuttgart Arena (Stuttgart)

Die Europameisterschaft beginnt am 14. Juni 2024, das Finale findet am 14. Juli 2024 statt.

Titelfoto: Lars Baron/Getty Images Europe/Pool/dpa, Ina FASSBENDER / AFP

Mehr zum Thema Fußball International: