Ex-Profi walzt bei Benefiz-Kick alles platt: Sumo-Optik bereits drei Wochen nach Karriere-Ende!

Marseille - Das Runde muss ins Eckige ... oder wieder häufiger zum Sport! Der ehemalige französische Nationalkicker Samir Nasri (34) beendete erst am 26. September 2021 offiziell seine Laufbahn als Profifußballer. Wenige Wochen später dribbelt er bei einem Benefiz-Kick in Marseille wieder auf - und so ziemlich jeder Zuschauer rieb sich verwundert die Augen.

Böse Zungen würden behaupten: Samir Nasri (34, l.) stellt Didier Drogba (43, dahinter) in den Schatten.
Böse Zungen würden behaupten: Samir Nasri (34, l.) stellt Didier Drogba (43, dahinter) in den Schatten.  © IMAGO / PanoramiC

Ja, er war es wirklich.

Samir Nasri hat nicht den XXL-Bruder geschickt, sondern zog sich höchstpersönlich selbst das Trikot über und kickte mit alten Bekannten, Weggefährten und Legenden von Olympique Marseille beim "Match des Heros"-Benefiz-Spiel am Mittwochabend.

Gut, Weiß trägt auf, aber selbst ein tiefschwarzes Jersey hätte diese körperliche Veränderung nicht vertuschen können.

Völlig gaga: Barca verlängert mit Juwel Ansu Fati - und verankert komplett irre Ausstiegsklausel!
Fußball International Völlig gaga: Barca verlängert mit Juwel Ansu Fati - und verankert komplett irre Ausstiegsklausel!

Besonders pikant dabei: Erst vor nicht einmal drei Wochen beendete der 41-malige Nationalspieler Frankreichs seine Karriere offiziell.

Zuvor war er nach einem Jahr beim RSC Anderlecht seit Sommer 2020 ohne Klub.

Letztes Pflichtspiel von Samir Nasri im Oktober 2019

Samir Nasri (2. v. l.) blickt auf satte 220 Premier-League-Spiele zurück. Damals war er noch deutlich schlanker.
Samir Nasri (2. v. l.) blickt auf satte 220 Premier-League-Spiele zurück. Damals war er noch deutlich schlanker.  © Dave Thompson/AP/dpa

In der Zeit danach wollte sich einfach kein neuer Arbeitgeber finden lassen, was möglicherweise auch mit dem Fitnesszustand des Rechtsfußes zusammengehangen haben könnte.

In seinen Glanzzeiten spielte er unter anderem für Klubs wie den FC Arsenal oder auch Manchester City in der Premier League.

58 Spiele in der Champions League absolvierte der Franzose mit algerischen Wurzeln, wurde 2010 sogar Frankreichs Fußballer des Jahres und holte mit ManCity zwei Meistertitel, einen Ligapokal und einen englischen Supercup.

Keine arabische Kleidung im Stadion? Dieser Klub hat eine kuriose Bitte an die Fans
Fußball International Keine arabische Kleidung im Stadion? Dieser Klub hat eine kuriose Bitte an die Fans

Einst schwebte der U17-Europameister von 2004 technisch versiert übers Feld, nun walzte er beim Benefiz-Kick über das Grün und hatte dabei ordentlich zu schnaufen.

Auch wenn Nasri, der sein letztes Pflichtspiel aufgrund von Verletzungen vor knapp zwei Jahren absolvierte, sichtlich mit dem Gewicht zu kämpfen hatte, ließ er sich den Spaß am Spiel nicht entgehen.

Didier Drogba, Robert Pires und Jens Lehmann spielen mit Samir Nasri für den guten Zweck

Nasri (2. v. l.) neben den Olympique-Marseille-Legenden Djibril Cissé (40, l.), Robert Pires (40, 2. v. r.) und Fabrizio Ravanelli (52, r.)
Nasri (2. v. l.) neben den Olympique-Marseille-Legenden Djibril Cissé (40, l.), Robert Pires (40, 2. v. r.) und Fabrizio Ravanelli (52, r.)  © IMAGO / PanoramiC

Denn beim Duell der Traditions-Mannschaft von Olympique Marseille gegen eine Unicef-Auswahl ging es um den guten Zweck.

Mit ihm zockten unter anderem Legenden wie Robert Pires (47), Patrick Kluivert (45) oder auch Bayern Münchens 2012er-Final-Schreck Didier Drogba (43).

Im Tor stand im Übrigen Jens Lehmann (51), um den es nach seiner WhatsApp-Entgleisung im Mai zuletzt deutlich ruhiger wurde.

Titelfoto: IMAGO / PanoramiC, Dave Thompson/AP/dpa

Mehr zum Thema Fußball International: