Mit 38 Jahren: CR7 hat neuen Weltrekord aufgestellt!

Lissabon - Erst vor wenigen Tagen lieferte CR7 mit seiner Prognose über die saudische Liga Gesprächsstoff abseits des Fußballplatzes. Am Donnerstagabend sorgte er wieder für sportliche Schlagzeilen.

Superstar Cristiano Ronaldo (38) hatte am Donnerstagabend im Rahmen des Länderspiels seiner Portugiesen vielfach Grund zum Jubeln.
Superstar Cristiano Ronaldo (38) hatte am Donnerstagabend im Rahmen des Länderspiels seiner Portugiesen vielfach Grund zum Jubeln.  © CARLOS COSTA / AFP

Hättet Ihr gewusst, welche Bestmarke der kuwaitische Nationalspieler Bader Al-Mutawa (38) bis Donnerstagabend innehatte?

Der Angreifer firmierte bis dato als Weltrekord-Nationalspieler, kam schon 196-mal für sein Heimatland zum Einsatz. Diesen Status ist er nun los, abgeluchst von Cristiano Ronaldo (38) persönlich.

Der portugiesische Kapitän läuft qua Selbstverständnis weiter für die Seleção auf, wenngleich sein Arbeitsauftrag immer kleiner wird und er inzwischen häufiger vorzeitig ausgewechselt wird.

Verdacht auf Vergewaltigung: Zwei Premier-League-Spieler verhaftet!
Fußball International Verdacht auf Vergewaltigung: Zwei Premier-League-Spieler verhaftet!

Beim EM-Qualifikationsspiel Donnerstagabend in Lissabon reichte es dennoch zu zwei Treffern gegen Liechtenstein. CR7 erzielte das 3:0 per Elfmeter und das 4:0, gleichzeitig der Endstand, per direktem Freistoß.

Während Tore für das Ego von Ronaldo immer gut sind, dürfte sich der egozentrische 38-Jährige diesmal besonders über sein 197. Länderspiel gefreut haben.

Denn dadurch ist CR7 weltweit der alleinige Spieler mit den meisten Einsätzen für eine Nationalmannschaft, was den fünfmaligen Ballon d'Or-Gewinner schon vorab zu der Aussage verleitete: "Rekorde sind immer positive Dinge, sie sind meine Motivation."

Auch Lionel Messi und Harry Kane stellten am Donnerstagabend Bestmarken auf

Lionel Messi (35) wurde beim ersten argentinischen Länderspiel seit dem WM-Triumph von Fans und Mitspielern auf Händen getragen.
Lionel Messi (35) wurde beim ersten argentinischen Länderspiel seit dem WM-Triumph von Fans und Mitspielern auf Händen getragen.  © LUIS ROBAYO / AFP

Schon seit Längerem hält Ronaldo darüber hinaus die Bestmarke der meisten Länderspieltore (seit Donnerstag 120). Auf den Iraner Ali Daei (heute 54, Karriereende), der in Deutschland für Bielefeld, Bayern und Hertha BSC auflief, hat er mittlerweile elf Tore Vorsprung.

Lionel Messi (35) kommt an dritter Stelle mit 99 Treffern im Dress der argentinischen Nationalelf. Der PSG-Akteur dürfte sich am Donnerstag über andere Dinge gefreut haben:

80.000 argentinische Fans feierten die Weltmeister-Helden vor, während und nach Abpfiff des Spiels gegen Panama (2:0) noch einmal gebührend. Messi krönte den Abend nicht nur mit einer emotionalen Rede, sondern dem 800. Pflichtspieltor seiner Karriere.

Mit "Ich Liebe Dich"-Pflicht: Mega-Talent und Model-Freundin unterschreiben Paar-Vertrag!
Fußball International Mit "Ich Liebe Dich"-Pflicht: Mega-Talent und Model-Freundin unterschreiben Paar-Vertrag!

Ein perfekter Abend sollte es auch für Harry Kane (29) werden. Nicht nur, weil Englands Nummer 9 mit dem 2:0 gegen Italien für die Vorentscheidung im Spiel sorgte (Endstand 2:1 für die Three Lions).

Durch seinen Treffer avancierte der Tottenham-Profi zu Englands Rekordnationaltorschütze mit nunmehr 53 Treffern.

Titelfoto: CARLOS COSTA / AFP

Mehr zum Thema Fußball International: