Baumgart nimmt Journalisten aus Serbien nach kurioser Frage genial aufs Korn

Köln - Im Europacup fällt so mancher Bundesliga-Trainer ausländischen Journalisten in all seinen Facetten erstmals so richtig auf – und muss danach deshalb auch die ein oder andere ungewöhnliche Frage beantworten.

Trainer Steffen Baumgart und der 1. FC Köln mussten am dritten Spieltag in der Conference-League einen Rückschlag verkraften.
Trainer Steffen Baumgart und der 1. FC Köln mussten am dritten Spieltag in der Conference-League einen Rückschlag verkraften.  © Federico Gambarini/dpa

So Steffen Baumgart (50) am Donnerstag nach dem 0:1 des 1. FC Köln gegen Partizan Belgrad. Ein serbischer Journalist fragte den FC-Trainer ganz unverhohlen, ob er glaube, dass seine emotionale Art zu coachen der Mannschaft helfe oder sie nicht doch viel mehr verunsichere.

Baumgart schmunzelte und antwortete gelassen. "Das müssen Sie die Spieler fragen", sagte er. "Aber ich bin jetzt seit sieben oder acht Jahren Trainer. Bis jetzt hat es immer geklappt. Es kann sein, dass einige nervös werden. Aber bisher habe ich das nicht erlebt. Meine Jungs wissen schon, das einzuschätzen."

Kurios: Kurz darauf klingelte noch während der Pressekonferenz laut das Telefon eben jenes Journalisten.

Deadline Day in der Bundesliga! Schnappt sich der 1. FC Köln noch einen Neuzugang?
1. FC Köln Deadline Day in der Bundesliga! Schnappt sich der 1. FC Köln noch einen Neuzugang?

Baumgart rief erst "Psst", dann signalisierte er dem Journalisten mit dem Daumen und dem Zeigefinger, dass er etwas zahlen müsse.

"Mannschaftskasse", sagte er nur, wandte sich an den Dolmetscher und sagte: "Das kannst Du bitte übersetzen."

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Köln: