Christopher Trimmel vor Jubiläum: Macht er die 300 voll?

Berlin - Christopher Trimmel kann am kommenden Wochenende Geschichte schreiben. Der Österreicher steht im Heimspiel von Union Berlin gegen den SC Freiburg vor einem ganz besonderen Jubiläum.

Christopher Trimmel (36) steht vor seinem 300. Pflichtspiel für Union Berlin.
Christopher Trimmel (36) steht vor seinem 300. Pflichtspiel für Union Berlin.  © UWE KRAFT / AFP

Der gebürtige Österreicher ist längst eine Institution bei den Eisernen und aus dem Verein nicht mehr wegzudenken. Seit 2014 schlägt der Rechtsverteidiger die Flanken für den Club aus Ost-Berlin.

Als 27-Jähriger nach Köpenick gewechselt, trauten Trimmel sicher nur die Wenigsten eine solche Karriere bei Union zu. Am Samstag könnte sich der Kapitän der Eisernen in den "Club der 300er" einreihen.

Durch seinen Kurzeinsatz bei der 0:1-Niederlage vom letzten Samstag in Augsburg, überholte Trimmel mit seinem 299. Einsatz niemand Geringeres als Torsten Mattuschka (42).

Union-Manager wechselt offenbar zu Wagenknecht-Partei!
1. FC Union Berlin Union-Manager wechselt offenbar zu Wagenknecht-Partei!

Kommt Trimmel auch am Samstag gegen Freiburg zum Einsatz, würde der gebürtige Oberpullendorfer in einen sehr elitären Kreis vorstoßen.

Vor ihm haben nur drei Spieler mehr als 300 Einsätze für Union vorzuweisen. Joachim Sigusch (301), Tom Persich (322) und Lutz Hendel (421) sind die Rekordspieler der Eisernen.

Aus sportlicher Sicht lief es für den Kapitän Unions in letzter Zeit nicht mehr ganz so rund. Seinen Stammplatz hat er an Winterneuzugang Josip Juranović verloren. Den letzten Startelfeinsatz gab es am 26. Spieltag beim 3:0 gegen den VfB Stuttgart.

Vielleicht stellt ihn Trainer Urs Fischer (57) am Samstag gegen Freiburg ja von Beginn an auf, verdient hätte es Vereinslegende Christopher Trimmel allemal.

Titelfoto: UWE KRAFT / AFP

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: