Magath traut Union die Sensation zu: "Können Deutscher Meister werden"

Berlin - Union und Deutscher Meister?! Für Hertha-Retter Felix Magath (69) gar nicht mal so unrealistisch. Er traut den Eisernen tatsächlich den ganz großen Wurf zu!

Felix Magath (69) traut Union die Meisterschaft zu.
Felix Magath (69) traut Union die Meisterschaft zu.  © Andreas Gora/dpa

"Wenn ein Verein nach 26 Spielen oben steht, dann steht er zu Recht oben. Dann ist das kein Zufall mehr. Darum können die Unioner natürlich die Sensation schaffen und Deutscher Meister werden", sagte der 69-Jährige der "Sport Bild" (Mittwoch).

"Es wäre für ganz Fußball-Deutschland - vielleicht mit Ausnahme der Bayern - eine Freude, wenn mal wieder etwas Überraschendes passiert."

Die Köpenicker stehen aktuell auf Platz drei der Tabelle und haben vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München. Am Samstag treten die Berliner zum Spitzenspiel bei Borussia Dortmund an (15.30 Uhr/Sky).

Frischer Wind im Sturm: Er ist Union Berlins erster Neuzugang
1. FC Union Berlin Frischer Wind im Sturm: Er ist Union Berlins erster Neuzugang

Magath, der gegen Ende der vergangenen Saison mehrere Monate Stadtrivale Hertha BSC trainierte, lobte Coach Urs Fischer (57) und sein Team. "Die Berliner spielen einen einfachen, unaufgeregten Fußball. Jeder bringt sich und seine Fähigkeiten ein. Urs Fischer hat Struktur reingebracht." Zudem könne sich Union auf die Bundesliga konzentrieren.

Einem alten Bekannten bei den Eisernen würde Magath den Titel besonders gönnen. "Sensationell, wie sich Robin Knoche bei Union noch entwickelt hat. Er spielt teilweise überragend", sagte der 69-Jährige. Knoche sei verlässlich, bodenständig und ein top Mannschaftssportler. "Ich bin ein bisschen stolz, ihn als 19-Jährigen in die Bundesliga gebracht zu haben."

Knoche kam 2011 beim VfL Wolfsburg unter Magath zu seinem Debüt.

Titelfoto: Andreas Gora/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: