Schlägt Union in der Türkei zu?

Berlin - Union Berlin geht mit großen Schritten der ersten Champions-League-Saison der Vereinsgeschichte entgegen. Für die Königsklasse braucht es noch ein paar Verstärkungen, diese sollen die Eisernen jetzt in der Türkei gefunden haben.

Atilla Szalai (25) gilt als unheimlich stark in Luftzweikämpfen.
Atilla Szalai (25) gilt als unheimlich stark in Luftzweikämpfen.  © Tamas Kovacs/MTI/AP/dpa

Wie der "Kicker" am späten Freitagabend berichtete, soll sich Union Berlin weiter nach einem kopfballstarken Innenverteidiger umschauen.

Dem Kicker zufolge könnten die Eisernen mit Atilla Szalai (25) genau einen solchen gefunden haben. Der Ungar, der vor allem durch die guten Auftritte der ungarischen Nationalmannschaft in der Nations League auf sich aufmerksam machen konnte, ist europaweit ein sehr begehrter Spieler.

In den letzten Monaten soll es immer wieder Interesse von diversen Vereinen aus der Premier League gegeben haben. Aktuell ist der 25-Jährige in der Türkei für Fenerbahce Istanbul aktiv und in der abgelaufenen Spielzeit war er unangefochtener Stammspieler. In der Süper Lig kam er auf 32 Partien und dabei gelangen ihm zwei Tore und zwei Vorlagen.

DFB-Pokal: Wann Hertha BSC und Union Berlin in der ersten Runde ran müssen
1. FC Union Berlin DFB-Pokal: Wann Hertha BSC und Union Berlin in der ersten Runde ran müssen

Union will den robusten Ungarn unbedingt und es sollen bereits erste Gespräche stattgefunden haben. Allerdings wurde noch nichts konkret verhandelt.

Das Problem könnte die Ablöseforderungen der Türken sein. Fenerbahce soll für Atilla Szalai bis zu 20 Millionen Euro fordern.

Titelfoto: Tamas Kovacs/MTI/AP/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: