Union-Star Vertessen schon unzufrieden? "Bin ein bisschen enttäuscht"

Berlin - Union Berlins Winter-Neuzugang Yorbe Vertessen (23) wünscht sich mehr Spielzeit in der Bundesliga.

Unions Winter-Neuzugang Yorbe Vertessen erhofft sich mehr Spielzeit.
Unions Winter-Neuzugang Yorbe Vertessen erhofft sich mehr Spielzeit.  © Kenzo TRIBOUILLARD / AFP

"Ich bin jetzt hier und habe mich gut angepasst. Jetzt ist es Zeit, dass ich mehr Einsatzminuten bekomme und von Anfang an spiele", forderte der Belgier in einer Medienrunde am Dienstag.

Wenn die Köpenicker am Samstag (15.30 Uhr/Sky) Borussia Dortmund empfangen, will Vertessen auf dem Platz stehen.

Der 23 Jahre alte Stürmer kam bei den abstiegsbedrohten Berlinern bislang viermal zum Einsatz – nur einmal spielte er von Beginn an.

Union Berlin mit hartem Auftakt zum Restprogramm: Bayern München zu Gast
1. FC Union Berlin Union Berlin mit hartem Auftakt zum Restprogramm: Bayern München zu Gast

"Ich bin ein bisschen enttäuscht", gab der Offensivspieler zu und befand: "Ich passe gut in das Team und bringe das gewisse Extra mit. Ich will der Mannschaft helfen, besser zu werden".

Nach Stationen in seinem Heimatland und zuletzt beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven bezeichnete Vertessen den Wechsel nach Deutschland als seinen bislang größten Karriere-Schritt. "Meine Freunde und Familie reisen oft hierher. Ich fühle mich nicht einsam", berichtete der Belgier.

Seit Sonntag hat der Angreifer auch eine Wohnung in Berlin. Im Gegensatz zu vielen seiner Mitspieler zog es Vertessen nicht ins Zentrum. "Ich wohne in Köpenick. Für mich ist es wichtig, in der Nähe des Stadions zu leben. Ich mag es nicht, lange fahren zu müssen", sagte der Unioner.

Titelfoto: Kenzo TRIBOUILLARD / AFP

Mehr zum Thema 1. FC Union Berlin: