Bayer 04 trifft gegen West Ham in letzter Minute: Werkself steht im Europa-League-Halbfinale!

London/Leverkusen - Vier Tage nach der vorzeitig gesicherten Meisterschaft steht Bayer 04 Leverkusen nach einem 2:0 im Hinspiel und dem späten 1:1 (0:1) im Rückspiel gegen West Ham United im Halbfinale der Europa League!

Schon wieder wird aus Leverkusen "Laterkusen": Nach dem 1:1 durch Jeremie Frimpong (r.) kannte der Jubel bei Bayer 04 kein Halten mehr.
Schon wieder wird aus Leverkusen "Laterkusen": Nach dem 1:1 durch Jeremie Frimpong (r.) kannte der Jubel bei Bayer 04 kein Halten mehr.  © Kin Cheung/AP

Vor ausverkaufter Hütte und 60.000 Fans im London Stadium war nicht nur auf dem Platz jede Menge Feuer drin.

Dabei sah es schon früh nach einer harten und kniffligen Aufgabe aus. Grund dafür war der zügige Führungstreffer durch Michail Antonio (12.) den erst Jeremie Frimpong zwei Minuten vor dem Abpfiff (88.) egalisieren konnte.

Auch abseits des Platzes ging es heiß her. Inmitten völligem Chaos holte sich ein Co-Trainer der Hammers an der Seitenlinie die rote Karte ab. Das übertrug sich auch innerhalb weniger Augenblicke auf den Rasen, wo sich Abwehrkante Jonathan Tah und Torschütze Antonio einen harten Fight geliefert haben.

Nach Europameisterschaft: Dieses Top-Talent will Bayer 04 verlassen!
Bayer 04 Leverkusen Nach Europameisterschaft: Dieses Top-Talent will Bayer 04 verlassen!

Gerade ungeahnte Fahrlässigkeiten in allen Mannschaftsteilen brachten den Bundesliga-Primus in der ersten Halbzeit gewaltig in die Bredouille.

Schon nach einer halben Stunde zog Meistertrainer Xabi Alonso die Reißleine und ersetzte den früh mit Gelb verwarnten Odilon Kossounou durch Edmond Tapsoba.

Statt hingegen auf der Bank Platz zu nehmen, dampfte der Innenverteidiger sichtlich gefrustet in die Katakomben ab.

Bayer 04 zeigt meisterliches Gesicht in Halbzeit zwei

Schon früh im Spiel kam es auf dem Rasen zu unschönen Szenen und einer Rudelbildung.
Schon früh im Spiel kam es auf dem Rasen zu unschönen Szenen und einer Rudelbildung.  © Kin Cheung/AP

Deutlich ruhiger gingen die Leverkusener das Geschehen im zweiten Abschnitt an - bis auf Jeremie Frimpong! Der Rechtsverteidiger hatte den entscheidenden Ausgleich gleich doppelt auf dem Fuß (65./83.)!

Für die endgültige Befreiung sorgte der Niederländer - auch Dank freundlicher Mithilfe eines Beins der Gastgeber - schließlich nur Augenblicke vor dem Schlusspfiff (88.).

Damit bleibt der amtierende Deutsche Meister auch im 44. Pflichtspiel der laufenden Spielzeit ungeschlagen und stellt somit eine neue Bestmarke im laufenden Jahrtausend auf!

Wechselt Jonathan Tah zum FC Bayern? Leverkusen-Star soll Entscheidung getroffen haben
Bayer 04 Leverkusen Wechselt Jonathan Tah zum FC Bayern? Leverkusen-Star soll Entscheidung getroffen haben

Von West Ham hingegen kam in den zweiten 45 Minuten gar nichts mehr. Die Truppe um Xabi Alonso steht damit in der Runde der letzten vier in der Europa League. Da kommt es am 2./9. Mai zum Wiedersehen mit der AS Rom!

Erstmeldung um 21.28 Uhr, aktualisiert um 23.10 Uhr

Statistik zum Europa-League-Spiel zwischen West Ham United und Bayer Leverkusen

Europa League, Viertelfinale

Rückspiele

West Ham United - Bayer Leverkusen 1:1 (1:0)

West Ham United: Fabianski – Coufal (84. Johnson), Zouma, Aguerd (45.+2 Ogbonna), Cresswell – Ward-Prowse, Alvarez (84. Cornet), Soucek – Bowen, Antonio, Kudus

Bayer Leverkusen: Kovar – Stanisic, Kossounou (29. Tapsoba), Tah, Hincapie – Xhaka, Palacios – Tella (46. Frimpong), Wirtz (87. Andrich), Grimaldo (68. Adli) – Schick (46. Boniface)

Schiedsrichter: Jose Maria Sanchez (Spanien)

Tore: 1:0 Antonio (13.), 1:1 Frimpong (89.)

Gelbe Karten: Antonio, Bowen, Coufal, Zouma, Soucek - Kossounou, Tah, Palacios, Kovar, Adli

Zuschauer: 60.000

Titelfoto: Bildmontage: Kin Cheung/AP

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: