Millionen-Machtkampf! Scheitert der Wechsel von Jonathan Tah zum FC Bayern doch noch?

Leverkusen - Platzt der sicher geglaubte Wechsel von Jonathan Tah (29) von Bayer 04 zum FC Bayern doch noch auf der Zielgeraden?

Aktuell liegen die beiden Klubs im Rennen um Jonathan Tah (29) circa 15 Millionen Euro auseinander.
Aktuell liegen die beiden Klubs im Rennen um Jonathan Tah (29) circa 15 Millionen Euro auseinander.  © Soeren Stache/dpa

Seit Saisonende ist klar, dass der Rekordmeister aus München den 29-Jährigen für sich gewinnen will.

Erst seit ein paar Tagen soll zwischen dem bulligen Innenverteidiger und dem Champions-League-Halbfinalisten der abgelaufenen Spielzeit eine mündliche Einigung bestehen.

Einzig die Bayer-Bosse stellen sich momentan quer, pochen auf die Ablöseforderung von satten 40 Millionen Euro.

Bayer 04 geht volle Attacke! Werkself jagt dieses Sturm-Juwel
Bayer 04 Leverkusen Bayer 04 geht volle Attacke! Werkself jagt dieses Sturm-Juwel

Deutlich zu viel für die Münchner, die dem Vernehmen nach "nur" maximal 25 Millionen Euro für Tah (Vertrag bis 2025) auf den Tisch legen wollen.

Scheitert der Wechsel in die bayerische Landeshauptstadt während der EM an den sturen Leverkusenern? Darüber berichtet auch aktuell die BILD.

Bayer 04 will Jonathan Tah nicht für 25 Millionen Euro ziehen lassen

Fakt ist, dass die Meistermacher Fernando Carro (59) und Simon Rolfes (46) keinen Leistungsträger ablösefrei ziehen lassen wollen, hieß es noch vor ein paar Wochen.

Klar ist aber auch, dass der Doublesieger im Falle des Ex-Hamburgers am längeren Hebel sitzt und nicht auf Transfererlöse angewiesen ist. Daher wäre ein weiteres Jahr unter Meistertrainer Xabi Alonso (42) in der Champions League durchaus denkbar.

Parallel zu den Bemühungen um Tah haben die Münchner am Donnerstag den 30-Millionen-Wechsel des Ex-Stuttgarters Hiroki Ito (25) offiziell unter Dach und Fach gebracht. Um Jonathan Tah dagegen könnte das Millionen-Tauziehen erst jetzt so richtig an Fahrt aufnehmen.

Titelfoto: Bildmontage: Soeren Stache/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: