Nach Europa-League-Aus: Gehen Bayer und Trainer Xabi Alonso bald getrennte Wege?

Leverkusen - Sportchef Simon Rolfes hat keine Zweifel, dass Trainer Xabi Alonso (beide 41) dem Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen auch in der kommenden Saison erhalten bleibt.

Xabi Alonso (41) hatte Bayer 04 Leverkusen erst im Oktober 2022 übernommen und in das Halbfinale der Europa League geführt.
Xabi Alonso (41) hatte Bayer 04 Leverkusen erst im Oktober 2022 übernommen und in das Halbfinale der Europa League geführt.  © Bernd Thissen/dpa

"Er hat Vertrag bei uns - auch im nächsten Jahr. Er hat klar gesagt, dass er seine Zukunft auch in der nächsten Saison bei uns sieht", sagte der 41 Jahre alte frühere Nationalspieler am Sonntag beim TV-Sender Bild.

Dass der 41 Jahre alte Spanier auch für andere Klubs "ein interessanter Trainer" ist, hält Rolfes für naheliegend.

"Davon waren wir schon überzeugt, als wir ihn verpflichtet haben, obwohl er noch nicht die große Erfahrung als Trainer im Profi-Fußball hatte. Wir sind froh, dass er bei uns ist. Und das wird auch noch eine Zeit so sein. Ich habe da überhaupt keine Sorge."

Leverkusen-Coach kehrt nach München zurück: Alonso will den FC Bayern ärgern
Bayer 04 Leverkusen Leverkusen-Coach kehrt nach München zurück: Alonso will den FC Bayern ärgern

Auf die Frage, ob der ehemalige Bayern-Profi der nächste Trainer der Münchner werden könnte, antwortete Rolfes mit Blick auf Thomas Tuchel (49): "Die Bayern haben ja erst mal einen Trainer, der schon große Erfolge in seiner Vita hat."

Alonso hatte Anfang Oktober 2022 in Leverkusen seine erste Stelle als Erstliga-Trainer angetreten.

Titelfoto: Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Bayer 04 Leverkusen: