England-Juwel will unbedingt zum BVB, doch die Dortmunder jagen ein anderes Riesentalent!

Dortmund - Mit den steilen Karrieren von Jadon Sancho (22) und Jude Bellingham (19) hat sich Borussia Dortmund - insbesondere in England - den Ruf als exzellenter Ausbildungsverein erworben. Die Schwarz-Gelben nehmen aber nicht jeden auf.

Carney Chukwuemeka (18, M.) stand bereits 14 Mal in der Premier League für Aston Villa auf dem Rasen, außerdem gewann er mit England Anfang Juli die U19-Europameisterschaft.
Carney Chukwuemeka (18, M.) stand bereits 14 Mal in der Premier League für Aston Villa auf dem Rasen, außerdem gewann er mit England Anfang Juli die U19-Europameisterschaft.  © JOE KLAMAR / AFP

Auch Carney Chukwuemeka (18) blieb die hervorragende Entwicklung seiner Landsmänner im Ruhrgebiet nicht verborgen. Laut einem Bericht von Sky Sports ist der zentrale Mittelfeldspieler von Aston Villa daher extrem heiß auf einen Wechsel in die 1. Bundesliga.

Demnach würde der hochtalentierte U19-Nationalkicker der "Three Lions" gern mit der Borussia über einen Transfer verhandeln, um schnellstmöglich in die Fußstapfen seiner englischen Kollegen treten zu können.

Allerdings sieht es nicht danach aus, als würde sein Traum in Erfüllung gehen. Zwar habe sich der BVB zwischenzeitlich mit dem Juwel der "Villans" beschäftigt, ernsthaftes Interesse bestehe derzeit aber nicht.

Er zählt zu den WM-Gewinnern: BVB jagt Top-Talent von Ajax Amsterdam!
Borussia Dortmund Er zählt zu den WM-Gewinnern: BVB jagt Top-Talent von Ajax Amsterdam!

Zu große Sorgen um seinen künftigen Werdegang muss sich der in Österreich geborene Youngster aber nicht machen, denn während der deutsche Vizemeister offenbar keine Lust auf das Top-Talent hat, soll der FC Barcelona sehr wohl um die Dienste des 18-jährigen Edeltechnikers buhlen.

Der Vertrag des veranlagten Achters in Birmingham läuft noch bis 2023, Verlängerungsangebote soll er bereits ausgeschlagen haben, weshalb Villa ihn noch in diesem Sommer verkaufen möchte.

Borussia Dortmund hat wohl Roger Fernandes auf dem Zettel

Beim 6:0-Erfolg gegen den FC Arouca im Dezember vergangenen Jahres schnürte Roger Fernandes (16, 2.v.r.) einen Doppelpack für den SC Braga.
Beim 6:0-Erfolg gegen den FC Arouca im Dezember vergangenen Jahres schnürte Roger Fernandes (16, 2.v.r.) einen Doppelpack für den SC Braga.  © IMAGO / GlobalImagens

Auch ohne Chukwuemeka läuft die Zukunftsplanung im Signal-Iduna-Park aber auf Hochtouren. Nach Informationen der portugiesischen Sportzeitung A Bola sind die Schwarz-Gelben nämlich ins Rennen um den erst 16-jährigen Flügelflitzer Roger Fernandes vom SC Braga eingestiegen.

Demzufolge liegt dem Klub aus der Primeira Liga bereits ein Angebot aus Deutschland vor, das jedoch abgelehnt worden sein soll.

Zudem wird der pfeilschnelle Linksaußen, der bereits im zarten Alter von 15 Jahren im portugiesischen Oberhaus debütierte, offenbar auch von anderen europäischen Spitzenvereinen wie Ajax Amsterdam und Atlético Madrid umworben.

Vertragspoker geht in heiße Phase: Englischer Spitzenklub jagt BVB-Juwel!
Borussia Dortmund Vertragspoker geht in heiße Phase: Englischer Spitzenklub jagt BVB-Juwel!

Laut dem Bericht stellte sich Braga aber bislang quer und verwies auf die im Vertrag verankerte Ausstiegsklausel in Höhe von satten 40 Millionen Euro.

In der vergangenen Saison stand Fernandes wettbewerbsübergreifend bereits in elf Pflichtspielen für die Profimannschaft von Braga auf dem Rasen, erzielte dabei drei Treffer und rückte sich so ins fußballerische Rampenlicht. Sein Kontrakt auf der iberischen Halbinsel läuft noch bis 2024.

Titelfoto: IMAGO / GlobalImagens, JOE KLAMAR / AFP

Mehr zum Thema Borussia Dortmund: