CFC verlängert mit weiterem Leistungsträger!

Chemnitz - Der Chemnitzer FC stellt die Weichen für die Zukunft und hat einen weiteren Leistungsträger für die kommenden Spielzeiten vertraglich gebunden! Niclas Erlbeck (31) hat seinen Ende Juni auslaufenden Vertrag verlängert.

Niclas Erlbeck (31) bleibt noch mindestens zwei Jahre in Chemnitz.
Niclas Erlbeck (31) bleibt noch mindestens zwei Jahre in Chemnitz.  © CFC

Der Routinier, der vor der Saison vom FC Energie Cottbus zu den Himmelblauen kam, unterschrieb für weitere zwei Jahre. "Die letzten Monate in Chemnitz haben mir ein gutes Gefühl gegeben. Ich merke, dass hier etwas entsteht. Auf diesem Weg will ich meinen Teil für die Mannschaft und die Fans leisten", betonte der in Kassel geborene Defensivmann.

Mit dem FC Carl Zeiss Jena stieg Erlbeck 2017 in die 3. Liga auf. Mit den Cottbusern wurde er im vergangenen Jahr Regionalliga-Meister. In der Aufstiegsrelegation scheiterten die Lausitzer an der SpVgg Unterhaching.

Erlbeck bestritt in der laufenden Regionalliga-Saison 15 Spiele für den CFC. Dass es nicht mehr wurden, lag an Sperren und Verletzungen.

Türpitz-Comeback beim Chemnitzer FC?
Chemnitzer FC Türpitz-Comeback beim Chemnitzer FC?

Mit 22 Drittliga-Einsätzen und fast 170 Regionalliga-Partien gehört er zu den erfahrensten Akteuren in der Mannschaft von Trainer Christian Tiffert (42).

Gerüst der Mannschaft für kommende Saison nimmt deutlichere Konturen an

Eine Führungsrolle soll Erlbeck auch in den kommenden zwei Jahren übernehmen. "Niclas ist im vergangenen Dreivierteljahr zu einem wichtigen Spieler auf dem Rasen und in der Kabine geworden. Ich freue mich, dass er den Himmelblauen treu bleibt", sagte CFC-Geschäftsführer Uwe Hildebrand.

Das Gerüst der Mannschaft für die neue Spielzeit nimmt immer deutlichere Konturen an. Vor Erlbeck hatten bereits die beiden Routiniers Robert Zickert (33) und Tobias Müller (30) bis Ende Juni 2026 verlängert. Auch Eigengewächs Roman Eppendorfer (20) erhielt einen neuen Zweijahresvertrag.

Nach der Zwangspause am vergangenen Wochenende - das Spiel beim SV Babelsberg 03 war abgesagt worden - geht es für die Chemnitzer am Sonntag mit einem Klassiker weiter. Um 13 Uhr empfängt die Tiffert-Elf die BSG Chemie Leipzig. Im Hinspiel hatte sich der CFC mit 0:1 geschlagen geben müssen.

Titelfoto: CFC

Mehr zum Thema Chemnitzer FC: