Doppelpack von Berisha zu wenig: FC Bayern lässt FCA keine Chance!

München - Mergim Berisha hat gegen den FC Bayern einfach den richtigen Torriecher, wirklich geholfen hat das dem FC Augsburg am 24. Spieltag der Bundesliga jedoch nicht. Am Ende konnte sich der Rekordmeister mit 5:3 (4:1) behaupten.

Joao Cancelo (r.) durfte gegen den FC Augsburg in der Bundesliga von Beginn an für den FC Bayern München ran - und bedankte sich mit einem Treffer.
Joao Cancelo (r.) durfte gegen den FC Augsburg in der Bundesliga von Beginn an für den FC Bayern München ran - und bedankte sich mit einem Treffer.  © Sven Hoppe/dpa

Vier Spiele, fünf Treffer: Die Bilanz Berishas, der in jedem Spiel gegen die Münchner nun mindestens einmal getroffen hat, kann sich sehen lassen. Im Gegensatz zum Hinspiel, das die Fuggerstädter mit 1:0 für sich entschieden hatten, blieb das Happy End aus Augsburger Sicht diesmal allerdings aus.

Zwar erwischten die Gäste vor 75.000 Fans in der Allianz Arena einen Auftakt ganz nach Maß, Berisha konnte bereits in der zweiten Minute (!) mit einem strammen Schuss von der Sechzehnerkante in die rechte untere Ecke zur 1:0-Führung netzen, danach übernahmen jedoch die Hausherren die Kontrolle.

Diesen hatte Trainer Julian Nagelsmann nach dem Sieg gegen Paris Saint-Germain am Mittwoch in der Champions League ein "neues Gesicht" verpasst.

Fünf Jahre nach Kuss-Foto-"Eklat": FC-Bayern-Spielerinnen Harder und Eriksson verloben sich
FC Bayern München Fünf Jahre nach Kuss-Foto-"Eklat": FC-Bayern-Spielerinnen Harder und Eriksson verloben sich

Für Leon Goretzka, Kingsley Coman, Thomas Müller, Josip Stanisic (alle Bank) und den verletzten Eric Maxim Choupo-Moting standen Benjamin Pavard, Sadio Mané sowie die höchst motivierten Serge Gnabry, Leroy Sané und Joao Cancelo auf dem Feld.

Es war ein Schachzug des Bayern-Trainers, der nach dem Nackenschlag zu Beginn der Partie vollends aufgehen sollte.

FC Bayern München dreht Partie gegen FC Augsburg: Benjamin Pavard bringt Rekordmeister auf Kurs

Benjamin Pavard traf für den FC Bayern München gegen den FC Augsburg doppelt - und brachte den Rekordmeister in Durchgang eins so zeitig auf Kurs.
Benjamin Pavard traf für den FC Bayern München gegen den FC Augsburg doppelt - und brachte den Rekordmeister in Durchgang eins so zeitig auf Kurs.  © Sven Hoppe/dpa

Der aufgrund seiner Rolle als Ersatzspieler zuletzt sichtlich gefrustete Cancelo kam nach einem Pass von Sané in der 15. Minute rechts am Sechzehner an das Leder, drang in den Strafraum ein, ließ Mads Pedersen im Dribbling alt aussehen und zimmerte den Ball zum 1:1 Ausgleich in die linke untere Ecke.

Die Münchner hatten zu diesem Zeitpunkt längst die Kontrolle über das Spielgerät und somit auch das Duell erlangt, drückten Augsburg hinten rein.

Nach dem Ausgleich durch Cancelo war es Pavard, der mit zwei Treffern die mitgereisten Fans der Gäste verstummen ließ. Der Abwehrspieler, der in der Königsklasse nach einem Platzverweis im Hinspiel gesperrt hatte zuschauen müssen, traf nach einem Fallrückzieher Manés aus knapp fünf Metern zunächst zum wichtigen 2:1 (19.), ehe er in der 35. Minute auf 3:1 für den Meister erhöhte.

RB Leipzig ausgestochen? FC Bayern gibt Mega-Angebot für Xavi Simons ab!
FC Bayern München RB Leipzig ausgestochen? FC Bayern gibt Mega-Angebot für Xavi Simons ab!

Von den Fuggerstädtern war nichts mehr zu sehen, die Bayern dominierten nahezu nach Belieben.

Es kam deshalb, wie es kommen musste: Noch vor der Pause legte Sané nach! Ein abgefälschter Querpassversuch von Mané im Sechzehner prallte letztlich vom Oberschenkel von Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz ab und segelte im hohen Bogen durch den Fünfer, in dem der nachsetzende Sané den Ball per Kopf zum 4:1 über die Linie drücken konnte (45.).

FC Bayern München feiert Heimsieg gegen FC Augsburg: Mergim Berishas Doppelpack ohne Happy End

Vier Spiele, fünf Treffer: Die Bilanz von Mergim Berisha (M.) vom FC Augsburg gegen den FC Bayern München kann sich sehen lassen. Geholfen hat es nicht.
Vier Spiele, fünf Treffer: Die Bilanz von Mergim Berisha (M.) vom FC Augsburg gegen den FC Bayern München kann sich sehen lassen. Geholfen hat es nicht.  © Sven Hoppe/dpa

Auch im zweiten Durchgang bot sich den Fans ein nahezu identisches Bild, wenngleich die Augsburger zumindest vereinzelte Nadelstiche setzen konnten.

Ein vermeintlicher Treffer von Mané, dem man den starken Drang, unbedingt ein Tor erzielen zu wollen, deutlich anmerken konnte, wurde aufgrund einer Abseitsstellung korrekterweise aberkannt (52.). Ein wuchtiger Schuss von FCA-Einwechselspieler Ruben Vargas zischte hauchzart über die Querlatte (55.).

Kurz darauf zappelte das Leder dann aber wieder in den Maschen - allerdings in denen des FC Bayern.

Einen strammen Fernschuss von Arne Maier konnte Yann Sommer im Kasten der Münchner nur nach vorne prallen lassen. Matthijs de Ligt hatte seine Augen nur auf dem Ball und traf Irvin Cardona im Strafraum unglücklich leicht am Bein. Elfmeter!

Berisha ließ sich diese Chance in der 60. Minute nicht entgehen, schnappte sich das Spielgerät und verwandelte den Elfer in die rechte untere Ecke.

Nach einer feinen Vorlage von Cancelo stellte Alphonso Davies vom linken Fünfereck den alten Abstand wieder her (74.), ehe Cardona in der Nachspielzeit mit seiner Ergebniskosmetik zum 3:5 letztlich für den Endstand sorgte (90.+3).

Statistik zum Bundesligaspiel zwischen dem FC Bayern München und dem FC Augsburg

24. Spieltag

FC Bayern München - FC Augsburg 5:3 (4:1)

Aufstellungen

FC Bayern München: Sommer - Pavard, Upamecano, de Ligt (83. Blind) - Kimmich - Cancelo, Sané, Musiala (78. Gravenberch), Davies (78. Mazraoui) - Gnabry (71. Müller), Mané (71. Tel)

FC Augsburg: Gikiewicz - Gumny (46. Iago), Bauer, Gouweleeuw, Pedersen - Maier (77. Mbuku), Engels (46. Rexhbecaj), Baumgartlinger, Demirovic (46. Vargas) - Beljo (46. Cardona), Berisha

Schiedsrichter: Florian Badstübner (Nürnberg)

Zuschauer: 75.000

Tore: 0:1 Berisha (2.), 1:1 Cancelo (15.), 2:1 Pavard (19.), 3:1 Pavard (35.), 4:1 Sané (45), 4:2 Berisha (60./Elfmeter), 5:2 Davies (74.), 5:3 Cardona (90.+3)

Gelbe Karten: de Ligt (4), Joao Cancelo (1) / Pedersen (4)

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: