Sommer-Rückkehr nach Gladbach geht in die Hose! Upamecano fliegt, FC Bayern verliert

Mönchengladbach - So dürfte sich Yann Sommer die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte sicherlich nicht vorgestellt haben! Der Keeper hat mit dem FC Bayern München bei Borussia Mönchengladbach eine 2:3 (1:1)-Niederlage kassiert.

Dayot Upamecano (r.) musste nach einer Notbremse früh unter die Dusche. Rückkehrer Yann Sommer (2.v.r.) musste alles aus der Nähe mit ansehen.
Dayot Upamecano (r.) musste nach einer Notbremse früh unter die Dusche. Rückkehrer Yann Sommer (2.v.r.) musste alles aus der Nähe mit ansehen.  © Ina FASSBENDER/AFP

Den ersten Nackenschlag für den Rekordmeister, der nach dem Sieg in der Champions League gegen Paris Saint-Germain mit viel Schwung in das Duell gestartet war, musste Sommer im ausverkauften Borussia-Park früh aus nächster Nähe miterleben.

Nach einem langen Schlag aus der eigenen Hälfte stürmten Alassane Pléa und Dayot Upamecano auf den Kasten des Schweizers zu. Das Laufduell fand kurz vor dem Strafraum der Münchner durch einen Kontakt zwischen dem Innenverteidiger und dem Gladbacher ein jähes Ende - und das hatte Folgen!

Schiedsrichter Tobias Welz zögerte nicht lange, entschied auf Notbremse und zeigte Upamecano dementsprechend die Rote Karte (8. Minute).

Transfersaga um Palhinha: Gelingt dem FC Bayern das große Happy End?
FC Bayern München Transfersaga um Palhinha: Gelingt dem FC Bayern das große Happy End?

Mehrere Minuten standen der Franzose und seine Teamkollegen fassungslos auf dem Feld, während Videoschiedsrichter Tobias Stieler die Szene genau überprüfte. Dann stand fest: Die Bayern mussten gegen couragiert auftretende Fohlen mehr als 80 Minuten mit einem Mann weniger auskommen!

Auch beim zweiten Nackenschlag konnte Sommer, der vor der Partie offiziell verabschiedet worden war, nichts machen.

FC Bayern gerät in Rückstand! Lars Stindl schießt Borussia Mönchengladbach in Führung

Lars Stindl (l.) erzielte die 1:0-Führung für Borussia Mönchengladbach beim Heimspiel im Borussia-Park gegen den FC Bayern München.
Lars Stindl (l.) erzielte die 1:0-Führung für Borussia Mönchengladbach beim Heimspiel im Borussia-Park gegen den FC Bayern München.  © Ina FASSBENDER/AFP

Nach einer Freistoßvariante, die die Münchner auf dem falschen Fuß erwischte, war es Lars Stindl, der halbrechts an der Strafraumkante an den Ball kam und das Leder passgenau in die rechte untere Ecke schweißte. Der Schlussmann der Bayern machte sich zwar noch lang, kam allerdings nicht mehr an die Kugel, die vom Innenpfosten zur 1:0-Führung der Gladbacher über die Linie ins Tor zischte (13.).

Und beinahe hätten die Hausherren sogar noch nachgelegt: Manu Koné konnte sich halblinks im Strafraum behaupten und hatte das Auge für Stindl, der unbedrängt auf Höhe des Elfmeterpunkts den Kasten mit dem rechten Fuß aber haarscharf rechts verfehlte (24.). Das hätte das 2:0 sein müssen!

So wirklich verstanden es die Gastgeber danach jedoch nicht immer, mit einem Spieler mehr auch etwas anzufangen. Der Rekordmeister hielt trotz Unterzahl mit viel Einsatz dagegen und belohnte sich noch in Durchgang eins mit dem Ausgleich.

FC Bayern: Ex-Kapitän attackiert Hoeneß und Rummenigge! "Machen allen den Job schwer"
FC Bayern München FC Bayern: Ex-Kapitän attackiert Hoeneß und Rummenigge! "Machen allen den Job schwer"

Davies zündete auf der linken Seite den Turbo, zog bis fast zur Grundlinie durch und legte das Leder schlussendlich zurück in den Strafraum, in dem Choupo-Moting einmal mehr zur Stelle war, es zum 1:1 über die Linie bugsierte (35.).

FC Bayern verliert gegen Borussia Mönchengladbach bei Rückkehr von Yann Sommer in Borussia-Park

Yann Sommer hat mit dem FC Bayern München am 21. Spieltag der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach eine 2:3-Niederlage kassiert.
Yann Sommer hat mit dem FC Bayern München am 21. Spieltag der Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach eine 2:3-Niederlage kassiert.  © Ina FASSBENDER/AFP

Dabei blieb es in einer abwechslungsreichen und vor allem turbulenten ersten Halbzeit, in der sich Sommer nicht auszeichnen konnte, letztlich auch.

Julian Nagelsmann setzte mit den Einwechslungen von Jamal Musiala (für Ryan Gravenberch) sowie Leroy Sané (Serge Gnabry) zu Beginn des zweiten Abschnitts ein deutliches Zeichen, ein Schuss von Joshua Kimmich zischte am Winkel vorbei (49.).

Danach stand aber wieder Sommer im Fokus, der einem an diesem Samstag ein wenig leidtun konnte.

Nach einem technischen Fehler Musialas schaltete Hofmann blitzschnell, schickte Pléa rechts in den Strafraum. Der Offensivakteur legte uneigennützig zurück auf den heraneilenden Hofmann, der mit links unhaltbar für Sommer zum 2:1 einschob (55.).

Der dritte schwere Wirkungstreffer war an diesem Nachmittag letztendlich gleichzeitig der Knockout für Sommer und seine Bayern. Zwar versuchte die Nagelsmann-Elf bis zur letzten Minute alles, um doch noch den erneuten Ausgleich zu erzielen, gelingen wollte dies allerdings nicht. Auch die Kräfte schwanden zusehends.

Stattdessen erhöhten die Gladbacher in der Schlussphase auf 3:1 (84.) - und auch diesem Gegentor war eine Unzulänglichkeit der Vorderleute Sommers vorausgegangen. Daley Blind, der erstmals in der Startelf stand, sah bei einer Abwehraktion schlecht aus, Hofmann schaltete am schnellsten, setzte sich rechts durch und legte zurück auf den Marcus Thuram, der vollstreckte.

In der Nachspielzeit wurde es nach einem Treffer von Mathys Tel (90.+3) zwar nochmal kurzzeitig spannend, am Ende blieb es jedoch bei der Niederlage des Rekordmeisters, der sich in der Liga in diesem Jahr weiterhin sehr schwertut.

Statistik zum Bundesligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München

21. Spieltag

Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 3:2 (1:1)

Aufstellungen

Borussia Mönchengladbach: Omlin - Lainer, Itakura, Elvedi, Bensebaini - Kramer (56. Weigl, 90. Jantschke für Weigl), Kone - Wolf (90. Herrmann), Hofmann, Stindl (74. Thuram) - Pléa (74. Neuhaus)

FC Bayern München: Sommer - Pavard, Upamecano, Blind - Kimmich - Gnabry (46. Sané), Davies - Goretzka (62. de Ligt), Gravenberch (46. Musiala) - Thomas Müller (16. Cancelo), Choupo-Moting (62. Tel)

Schiedsrichter: Tobias Welz (Wiesbaden)

Zuschauer: 54.042

Tore: 1:0 Stindl (13.), 1:1 Choupo-Moting (35.), 2:1 Hofmann (55.), 3:1 Thuram (84.), 3:2 Tel (90.+3)

Gelbe Karten: Goretzka (4), Nagelsmann

Rote Karte: Upamecano (8., Notbremse)

Titelfoto: Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: