Matthäus rechnet mit Neuer ab: "Als Kapitän des FC Bayern nicht mehr tragbar"

München - Lothar Matthäus (61) sieht keine Zukunft mehr für Manuel Neuer (36) als Kapitän des FC Bayern und kann sich auch einen kompletten Abschied des Torwarts bei den Münchnern vorstellen.

Für Lothar Matthäus (61) kann es in der Causa Neuer nur eine Entscheidung geben.
Für Lothar Matthäus (61) kann es in der Causa Neuer nur eine Entscheidung geben.  © Sven Hoppe/dpa

"Manuel Neuer ist als Kapitän des FC Bayern nicht mehr tragbar", schrieb der 61 Jahre alte deutsche Rekord-Nationalspieler am Sonntag in einer Kolumne bei Sky.

"Er ist fahrlässig Ski gefahren und gibt jetzt noch ein unautorisiertes Interview, bei dem er den Club aufs Schärfste attackiert. Hatte er nicht selbst noch vor ein paar Wochen gesagt, dass keiner über dem Verein stehe? Und jetzt das."

Neuer hatte im Interview der "Süddeutschen Zeitung" und von "The Athletic" die Club-Führung des Fußball-Rekordmeisters für die Trennung von Torwarttrainer Toni Tapalovic (42) verbal angegriffen. Ihm sei dadurch, das "Herz rausgerissen" worden.

Tinte trocken: Nübel verlängert beim FC Bayern, auch Stuttgart profitiert davon!
FC Bayern München Tinte trocken: Nübel verlängert beim FC Bayern, auch Stuttgart profitiert davon!

Bayern-Chef Oliver Kahn hatte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur "deutliche Gespräche" mit Neuer angekündigt.

"Manuel Neuer hat sich - entgegen seiner eigenen Aussagen - über den Verein gestellt und das geht leider in diesem Beruf nicht", sagte Matthäus über die Äußerungen des 36 Jahre alten Weltmeisters von 2014.

FC Bayern nächste Saison ohne Neuer? "So richtig romantisch wäre eine Rückkehr zum FC Schalke 04"

Torwarttrainer Toni Tapalovic (43, l.) ist ein langjähriger Freund und auch Trauzeuge von Manuel Neuer (36).
Torwarttrainer Toni Tapalovic (43, l.) ist ein langjähriger Freund und auch Trauzeuge von Manuel Neuer (36).  © Matthias Balk/dpa

Neuer wird den Münchnern nach einem Beinbruch, den er sich beim Skitourengehen in der Freizeit zugezogen hatte, noch lange fehlen.

"Ich frage mich, ob Manuel Neuer und Toni Tapalovic zur nächsten Saison bei einem anderen Club arbeiten. Neuer hat natürlich noch einen riesengroßen Namen und sicherlich auch einen Markt. Auch wenn jeder weiß, dass er einige schwere Verletzungen mittlerweile hatte und nicht mehr der Jüngste ist", sagte Matthäus.

Der ehemalige Profi spekulierte über einen möglichen Wechsel Neuers zu dessen früherem Verein. "So richtig romantisch wäre natürlich eine Rückkehr zum FC Schalke 04. Wobei, denen hat er ja mit seinem Wechsel nach München so richtig das Herz herausgerissen..."

Titelfoto: Sven Hoppe/dpa

Mehr zum Thema FC Bayern München: