Abwehrsorgen beim FC Bayern: Türkei-Youngster als Lösung für Rekordmeister?

München - Der FC Bayern München befindet sich auf der Suche nach einem Spieler für die rechte Abwehrseite. Teuer darf ein potenzieller Neuzugang jedoch nicht sein, die finanziellen Mittel sind begrenzt. Wird man in der Serie A fündig?

Bei der Europameisterschaft konnte er sich auf der großen Bühne zeigen: Läuft Mert Müldür (22, r.) bald für den FC Bayern München auf?
Bei der Europameisterschaft konnte er sich auf der großen Bühne zeigen: Läuft Mert Müldür (22, r.) bald für den FC Bayern München auf?  © imago images/Just Pictures

Sergiño Dest (20) vom FC Barcelona scheint aktuell die Wunschlösung, auch zwei weitere Akteure der Katalanen, die derzeit zum Sparen verdammt sind, stehen wohl auf der Liste für eine mögliche Leihe.

Doch kommt die Lösung der Münchner Probleme auf der rechten Defensivseite vielleicht gar nicht aus die spanischen Primera Division, sondern in Form eines vielversprechenden Spielers aus Italien?

Nach Sky-Informationen sollen die Verantwortlichen des Rekordmeisters ein Auge auf Mert Müldür (22) geworfen haben. Der junge Verteidiger stand zuletzt für die Türkei bei der Europameisterschaft auf dem Feld und ist noch bis zum Sommer 2024 an den italienischen Erstligisten US Sassuolo gebunden.

Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München
FC Bayern München Eingriff am Herzen! Coman fehlt dem FC Bayern München

Zu konkreten Verhandlungen im Hinblick auf einen möglichen Wechsel in diesem Transferfenster soll es demnach zwar bislang nicht gekommen sein, ein erster Kontakt beider Klubs aber schon bestehen. Der in Wien geborene Nationalspieler war erst im August 2019 von Rapid Wien für 4,7 Millionen Euro nach Sassuolo gewechselt. Zuvor hatte er bei den Österreichern die Jugendmannschaften bis zu den Profis durchlaufen.

Für seinen derzeitigen Arbeitgeber aus der Serie A stand Müldür, der zehn Einsätze für die Türkei vorzuweisen hat, wettbewerbsübergreifend in 54 Partien auf dem Rasen, erzielte zwei Treffer selbst und bereitete vier Tore seiner vor.

Für Mert Müldür (22) und die türkische Nationalmannschaft war bei der EM bereits in der Vorrunde Endstation.
Für Mert Müldür (22) und die türkische Nationalmannschaft war bei der EM bereits in der Vorrunde Endstation.  © Naomi Baker/Getty Pool/dpa

Mert Müldür von US Sassuolo zum FC Bayern München? Risiko bei Leihe gering

Der 22-Jährige verfügt zweifelsohne über technisch starke Anlagen. Er kann sich im Zweikampf behaupten und hat zudem einen ausgeprägten Offensivdrang, was in einem von Trainer Julian Nagelsmann (33) sehr wahrscheinlich favorisierten System mit Dreierkette von erheblicher Bedeutung wäre, jedoch mangelt es ihm natürlich noch an Erfahrung auf höchstem Niveau.

Angesichts eines Marktwerts, der laut Transfermarkt bei neun Millionen Euro liegen soll, dürfte eine Verpflichtung Müldürs aufgrund einer durchaus gegebenen Ungewissheit nicht ins Bayern-Konzept passen. Eine Leihe hingegen wäre mit einem äußerst geringen Risiko verbunden, zumal der Rechtsverteidiger gehaltstechnisch nicht sonderlich zu Buche schlagen dürfte.

Entscheidend dürften in diesem Zusammenhang jedoch die Verhandlungen im Hinblick auf andere Personalien sein. Die optimale Lösung stellt Müldür zwar keinesfalls dar, uninteressant ist er im Gegenzug allerdings ebenso wenig.

Titelfoto: imago images/Just Pictures

Mehr zum Thema FC Bayern München: