Ex-Dynamo verlässt den FCM, weil er wieder der Boss im Tor werden will!

Magdeburg - Seine Chancen, der Chef im Tor zu werden, sind mit der Verpflichtung von Julian Pollersbeck (28) weiter gesunken. Auch deshalb verlässt Tim Boss (30) den 1. FC Magdeburg.

Keeper Tim Boss (30) wechselt vom FC Magdeburg zu einem neuen Verein, um seine Chance auf Einsatzzeiten zu erhöhen.
Keeper Tim Boss (30) wechselt vom FC Magdeburg zu einem neuen Verein, um seine Chance auf Einsatzzeiten zu erhöhen.  © Matthias Bein/dpa

Der Keeper wurde im Sommer 2022 vom SV Wehen Wiesbaden zum FCM geholt, blieb jedoch die etatmäßige Nummer zwei hinter Stammtorwart Dominik Reimann (27), kam nur in drei Spielen zum Einsatz.

Von selbst soll Boss seinen Wechsel-Wunsch bei den Verantwortlichen hinterlegt haben.

"Nach Ende der vergangenen Saison hat Tim den Wunsch geäußert, sich verändern zu wollen. Dem haben wir entsprochen und danach die Verpflichtung von Julian Pollersbeck forciert", so Ottmar Schork (65), Geschäftsführer Sport beim FCM.

Nach Pyro-Chaos in Berlin: Sechsstellige Strafe für den 1. FC Magdeburg!
1. FC Magdeburg Nach Pyro-Chaos in Berlin: Sechsstellige Strafe für den 1. FC Magdeburg!

Boss, der von 2018 bis 2020 beim Magdeburger Ost-Rivalen Dynamo Dresden unter Vertrag stand, und auch dort über die Reservisten-Rolle selten hinaus kam, sei "dem FCM für das Entgegenkommen sehr dankbar" und lobte eine "intensive Zeit", in der er sich "wohlgefühlt habe".

Wohin es Tim Boss zieht, ist bisher nicht bekannt. Realistisch scheint ein Transfer in die 3. Liga oder der Wechsel zu einem ambitionierten Regionalliga-Verein.

Titelfoto: Matthias Bein/dpa

Mehr zum Thema 1. FC Magdeburg: