Paqarada verlässt den FC St. Pauli und wechselt zum 1. FC Köln: "Unbeschreibliches Gefühl!"

Hamburg/Köln - Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern! St. Paulis Kapitän Leart Paqarada (28) wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und zum 1. FC Köln in die 1. Bundesliga wechseln. Dies gaben beide Vereine am Montag bekannt.

Leart Paqarada (28) wird den FC St. Pauli im Sommer verlassen und zum 1. FC Köln wechseln.
Leart Paqarada (28) wird den FC St. Pauli im Sommer verlassen und zum 1. FC Köln wechseln.  © Friso Gentsch/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Für die Kiezkicker kam die Entscheidung nicht überraschend, schließlich ist der 28-Jährige der Top-Linksverteidiger der zweiten Liga. Die Entwicklung, die Paqarada beim FC St. Pauli genommen habe, sei ein weiterer Beleg, dass die Idee, Spieler mit Potenzial beim FC St. Pauli zu verbessern, funktioniere, erklärte Sportchef Andreas Bornemann (50).

Paqarada selbst war sehr dankbar über seine Zeit bei den Braun-Weißen, wie er in einer Pressemitteilung sagte. "Der Abschied fällt mir schwer, aber ich freue mich auch, meinen Traum von der Bundesliga verwirklichen zu können."

Mit Blick auf seinen neuen Arbeitgeber erklärte er: "Ich bin unglaublich stolz, ab kommender Saison das FC-Trikot tragen zu dürfen. Eine ganze Stadt, die diesen Verein mit voller Emotion lebt und liebt."

FC St. Pauli: Connor Metcalfe über die brutale Vorbereitung - "Es ist sehr hart"
FC St. Pauli FC St. Pauli: Connor Metcalfe über die brutale Vorbereitung - "Es ist sehr hart"

Für den 28-Jährige, der in Aachen geboren wurde und in Köln aufwuchs, sei eine Rückkehr nach Köln "ein unbeschreibliches Gefühl".

Ehe er in Müngersdorf, wo er einen Vertrag bis 2026 unterzeichnete, auflaufe, gelte sein voller Fokus allerdings dem FC St. Pauli. "Ich habe dem Verein sehr viel zu verdanken und möchte ihm immer positiv in Erinnerung bleiben."

1. FC Köln landet mit ablösefreier Paqarada-Verpflichtung einen Transfercoup

Bei den Geißböcken freuten sich die Verantwortlichen über den Coup. "Leart hat in den vergangenen Jahren in der 2. Bundesliga ein konstant hohes Leistungsniveau gezeigt und insbesondere im Spiel mit dem Ball eine große Qualität", erklärte FC-Geschäftsführer Christian Keller (44), der davon überzeugt ist, dass der Linksverteidiger den Kölnern weiterhelfen werde.

Paqarada kam 2020 vom SV Sandhausen ans Millerntor und absolvierte bislang 85 Pflichtspiele. Dabei gelangen ihm fünf Tore sowie 20 Vorlagen. Gemeinsam mit Jackson Irvine (29) ist er seit dieser Saison Kapitän der Kiezkicker.

Titelfoto: Friso Gentsch/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Mehr zum Thema FC St. Pauli: