FSV ärgert sich über Schiri-Ansetzung gegen Elversberg

Zwickau - Ein Schelm, der Böses denkt! Vor dem heutigen Heimspiel gegen die SV Elversberg sorgt die Schiedsrichter-Ansetzung beim FSV Zwickau für Naserümpfen. Mit Referee Eric Weisbach (26) pfeift ein Unparteiischer aus Halle die Partie.

Am Samstag zum zweiten und letzten Mal als Interimstrainer verantwortlich: Robin Lenk (38).
Am Samstag zum zweiten und letzten Mal als Interimstrainer verantwortlich: Robin Lenk (38).  © Picture Point/Ralf Ibing

In einem Tweet schrieben die Schwäne von einer "durchaus unglücklichen Ansetzung".

Dies ist nicht allein dem Umstand geschuldet, dass Weisbach in Halle wohnt und man mit dem Halleschen FC in direkter Konkurrenz um den Klassenerhalt steht, sondern auch einer Partie aus der Hinrunde.

Der 26-Jährige hatte beim 2:3 in Saarbrücken einen klaren Handelfmeter verwehrt. Des Weiteren resultierte das 0:1 aus einem unberechtigten Einwurf.

FSV-Geschäftsführer Beuchold: "Unseren Fans gebe ich die Note 1"
FSV Zwickau FSV-Geschäftsführer Beuchold: "Unseren Fans gebe ich die Note 1"

Sich allein auf die unglückliche Schiedsrichter-Ansetzung zu konzentrieren, wäre vor dem wichtigen Heimspiel gegen Überflieger Elversberg allerdings zu kurz gesprungen. Der FSV tut gut daran, bei sich zu bleiben.

"Ich habe selten eine Mannschaft gesehen, die so sehr eine Liga dominiert hat und die so sehr über allen anderen Mannschaften steht", weiß Interimstrainer Robin Lenk (38) um die Schwere der Aufgabe.

Lenk personell eingeschränkt

Robin Ziegele (25) hat einen Muskelfaserriss an der Wade.
Robin Ziegele (25) hat einen Muskelfaserriss an der Wade.  © picture point/Sven Sonntag
Schiedsrichter Eric Weisbach (26, r.) aus Halle pfiff Zwickau in Saarbrücken. Er stellte in dieser Szene Robin Ziegele (25) mit Gelb-Rot vom Platz. Er verwehrte dem FSV einen klaren Handelfmeter und nahm auch nicht das irreguläre 1:0 zurück.
Schiedsrichter Eric Weisbach (26, r.) aus Halle pfiff Zwickau in Saarbrücken. Er stellte in dieser Szene Robin Ziegele (25) mit Gelb-Rot vom Platz. Er verwehrte dem FSV einen klaren Handelfmeter und nahm auch nicht das irreguläre 1:0 zurück.  © imago/Jan Hübner

Mit Robin Ziegele (25, Muskelfaserriss in der Wade), Robert Herrmann (29, grippaler Infekt) und Jan-Marc Schneider (28, Aufbautraining) fehlen neben den Langzeitverletzten Filip Kusic (26, Kreuzbandriss), Lukas Krüger (23, Schambeinentzündung) und Noah Agbaje (21, Innenbandriss im Knie) drei weitere Spieler aus.

Für Can Coskun (24) dürfte ein Einsatz nach seiner Meniskusverletzung zu früh kommen. Neuzugang Nico Carrera (20) erhielt im Training einen Schlag auf den Knöchel und ist fraglich. Das schränkt die personellen Optionen für Lenk ein.

Wegen der sich hinziehenden Trainerfrage steht der 38-Jährige am Samstag nochmal an der Seitenlinie. Ebenfalls am Samstag wird Ronny Thielemann (49) als neuer FSV-Chefcoach vorgestellt - also doch!

Verlängert! FSV-Spieler Somnitz bleibt in Zwickau
FSV Zwickau Verlängert! FSV-Spieler Somnitz bleibt in Zwickau

Lenk baut auf, fordert aber auch: "Die Jungs sind keine Maschinen. Denen geht die Situation auch an die Nieren. Wir müssen uns an all unsere Stärken erinnern. Es gibt viele Sachen, die wir auch gut machen und gut können."

Titelfoto: imago/Jan Hübner

Mehr zum Thema FSV Zwickau: