Vor brisantem Derby: Zwei Spieler bedroht, die Polizei ermittelt!

Braunschweig - Eine erbitterte Rivalität zeigt ihr hässliches Gesicht! Wenige Tage vor dem brisanten Niedersachsenderby gegen Hannover 96 sind zwei Spieler des Zweitligisten Eintracht Braunschweig von Unbekannten bedroht worden.

Vor dem Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 kam es zu einem unschönen Zwischenfall.
Vor dem Derby zwischen Eintracht Braunschweig und Hannover 96 kam es zu einem unschönen Zwischenfall.  © Swen Pförtner/dpa

Wie der Klub am Donnerstag mitteilte, fanden die beiden Fußballprofis jeweils vor ihrer Haustür Schmierereien sowie blau-gelbe Kreuze mit Datum vom Sonntag vor. Zudem seien an beiden Tatorten am Boden verteilte Flüssigkeiten gefunden worden.

Die Polizei bestätigte die Vorfälle und geht davon aus, dass beide Taten im Zusammenhang mit dem Derby am Sonntag (13.30 Uhr) stehen.

"Die entsprechenden Spieler haben Anzeige bei der Polizei erstattet", teilte die Eintracht mit. "Was hier heute Nacht passiert ist, damit wurden alle Grenzen deutlich überschritten", kritisierte Geschäftsführer Wolfram Benz (44).

Hannover 96 nach Skandal-Protest sauer auf eigene Fans: "Das nervt einfach"
Hannover 96 Hannover 96 nach Skandal-Protest sauer auf eigene Fans: "Das nervt einfach"

Und fügte an: "Spieler und ihre Familien zu bedrohen ist völlig inakzeptabel, solche Aktionen sind einfach nur beschämend."

Der Rivale verurteilte die Vorfälle ebenso: "Hier werden eindeutig Grenzen überschritten", wurde 96-Prokurist Christian Katz zitiert: "Wir hoffen auf eine schnelle Identifizierung der Täter und werden die Ermittlungen der Polizei in dem uns möglichen Maße unterstützen."

Benz bekräftigte, alles Notwendige dafür zu tun, "damit sich unsere Spieler und ihre Familien sicher fühlen können". Er appelliere an die eigenen Fans, cool zu bleiben und sich nicht "aus der Emotion heraus zu unüberlegten Aktionen hinreißen" zu lassen.

Titelfoto: Swen Pförtner/dpa

Mehr zum Thema Hannover 96: