Lotst Baumgart BVB-Juwel Moukoko zum HSV? "Hole ihn persönlich ab"

Hamburg - Das wäre ein Knaller! Borussia Dortmund soll zur neuen Saison über eine Leihe von Youssoufa Moukoko (19) nachdenken. Einer der möglichen Abnehmer: der HSV!

HSV-Trainer Steffen Baumgart (52) interessiert sich erneut für BVB-Juwel Youssoufa Moukoko (19).
HSV-Trainer Steffen Baumgart (52) interessiert sich erneut für BVB-Juwel Youssoufa Moukoko (19).  © Fotomontage: Marcus Brandt/dpa, Bernd Thissen/dpa

Dessen Trainer Steffen Baumgart (52) war am Sonntag bei BildSport zugeschaltet und wurde auf dieses Gerücht angesprochen. "Also geben sie mir die Telefonnummer, geben sie mir die Möglichkeit ihn herzuholen und ich hole ihn persönlich ab", sagte er trocken.

Dabei schränkte der 52-Jährige auch sofort ein, dass es bislang keinen Kontakt gegeben habe. "Glauben sie mir, die Telefonnummer kriege ich relativ schnell hin", versicherte er anschließend. "Aber wenn da die Möglichkeit besteht, glauben sie mir, würde ich es sehr gerne machen."

Baumgart machte keinen Hehl daraus, dass er bereits mehrfach über das ehemalige St.-Pauli-Talent, das 2016 in den BVB-Nachwuchs gewechselt war, nachgedacht habe. "Das ist kein Geheimnis. Wenn ich die Möglichkeit hätte, da ins Gespräch zu gehen, würden wir und ich das sehr gerne machen", stellte der HSV-Trainer klar.

2:0-Rückstand gedreht: HSV siegt deutlich in Lübeck!
HSV 2:0-Rückstand gedreht: HSV siegt deutlich in Lübeck!

Allerdings mit einer kleinen Einschränkung: "Die Frage ist halt, ob er sich das zutraut und das auch will."

Youssoufa Moukoko kommt beim BVB kaum zum Zuge

Klar ist allerdings, dass die Karriere von Moukoko, die so steil begann, derzeit mehr als ins Stocken geraten ist. Das Wunderkind kommt beim BVB kaum noch zum Zuge, und wenn, dann nur als Joker für wenige Minuten. In der bisherigen Saison brachte es der 19-Jährige bei 16 Einsätzen auf nur 342 Spielminuten, in denen ihm allerdings drei Treffer gelangen.

Ob er allerdings zum HSV kommen würde, ist fraglich. Zwar könnte der Angreifer sich hier weiterentwickeln und seiner Karriere wieder einen Schub verleihen, aber als ehemaliger Kiezkicker ist ein Wechsel in den Volkspark mehr als fraglich.

Titelfoto: Fotomontage: Marcus Brandt/dpa, Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema HSV: