Überraschungs-Sieg im fremden Stadion! Lok Leipzig gewinnt bei Drittligist

Bayreuth - Starker Auftritt! Der 1. FC Lokomotive Leipzig hat sein Auswärts-Testspiel bei Drittliga-Aufsteiger SpVgg Bayreuth am Mittwochabend mit 2:0 (1:0) gewonnen.

Farid Abderrahmane (l.) und Maik Salewski treiben den Ball nach vorn und konnten sich über einen Sieg bei Drittliga-Aufsteiger SpVgg Bayreuth freuen.
Farid Abderrahmane (l.) und Maik Salewski treiben den Ball nach vorn und konnten sich über einen Sieg bei Drittliga-Aufsteiger SpVgg Bayreuth freuen.  © Twitter/1fclokleipzig

Luca Sirch brachte den Regionalligisten im Hans-Walter-Wild-Stadion in der 28. Minute in Führung, Osman Atilgan (65.) bescherte den Endstand. Bayreuths Nico Moos sah zudem Gelb-Rot (73.).

Sechs Wechsel nahm Lok-Trainer Almedin Civa im Vergleich zum jüngsten 6:1 beim SSV Einheit Perleberg vor:

Torhüter Niclas Müller, Mike Eglseder, Linus Zimmer, Sirch, Farid Abderrahmane und Djamal Ziane ersetzten Dennis Dickmann (nicht im Kader) sowie David Urban, Leon Heynke, Maik Salewski, Antonio Verinac und Sascha Pfeffer (alle Bank).

Neues Jahr, neues Glück: So haben sich Lok und Chemie in ersten Tests geschlagen
1. FC Lokomotive Leipzig Neues Jahr, neues Glück: So haben sich Lok und Chemie in ersten Tests geschlagen

Bayreuth-Coach Thomas Kleine veränderte seine Startelf nach dem 1:4 beim SV Darmstadt 98 ebenfalls sechsfach:

Keeper Lucas Zahaczewski, Tobias Stockinger, Patrick Weimar, Tobias Weber, Patrick Scheder, Marcel Götz kamen neu für Sebastian Kolbe (nicht im Kader), Edwin Schwarz, Dennis Lippert, Benedikt Kirsch, Alexander Nollenberger und Markus Ziereis (alle Bank).

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase brachte Sirch den Regionalligisten in Führung: Der Abwehrspieler tankte sich auf dem linken Flügel durch, lief frei auf Zahaczewski zu und ließ ihm mit seinem Flachschuss ins lange Eck keine Chance - 1:0 für Lok (28.).

Aufstellungen im Testspiel SpVgg Bayreuth gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig

Osman Atilgan mit dem Siegtreffer für den 1. FC Lokomotive Leipzig bei der SpVgg Bayreuth

Im zweiten Durchgang erhöhten die Probstheidaer sogar noch: Zak Paulo Piplica bediente Theo Ogbidi, dessen Schuss abgewehrt werden konnte. Beim Abstauber hatte Atilgan dann aber keine Mühe, die Kugel über die Linie zu drücken - 2:0 (65.).

Nachdem Loks für den kommenden Samstag geplanter Test beim CfR Pforzheim wegen des noch nicht angewachsenen neuen Rollrasens abgesagt werden musste, geht es erst nächsten Mittwoch (19 Uhr) bei Regionalliga-Absteiger FC Eilenburg weiter, ehe vier Tage später (am 24. Juli, um 14 Uhr) der tschechische Drittligist FK Usti nad Labem ins Bruno-Plache-Stadion kommt.

Bayreuth misst sich in seiner Drittliga-Generalprobe am kommenden Samstag (14 Uhr) mit Lok-Ligarivale FC Energie Cottbus, ehe die Saison eine Woche später (am 23. Juli, um 14 Uhr) beim FC Ingolstadt 04 beginnt.

Titelfoto: Twitter/1fclokleipzig

Mehr zum Thema 1. FC Lokomotive Leipzig: