Wieder etwas geschafft! Das ist neu an der Red-Bull-Arena

Leipzig - Stein auf Stein... Es geht voran bei den Bauarbeiten am Red-Bull-Stadion!

Bis 2022 soll sich am und im Stadion einiges verändern.
Bis 2022 soll sich am und im Stadion einiges verändern.  © DPA

Wie die Roten Bullen mitteilten, ist inzwischen auch die Treppe zwischen der Festwiese und dem Glockenturm wieder "auf dem neuesten Stand". So wurde die Kiesoberfläche durch Asphalt ersetzt. Pünktlich zum Heimspiel gegen VfL Wolfsburg am Samstag sollen die Fans problemlos über die Treppe zum Stadion gelangen.

Seit Anfang September wird fleißig gewerkelt an und in der Arena (TAG24 berichtete). Bis 2022 wird sich noch einiges verändern. So wird der Sektor B in Zukunft zum Stehplatz-Bereich, der insgesamt 10.000 Zuschauern Platz bieten wird. Außerdem verändert sich folgendes:

  • Bau von vier neuen Fußgängerbrücken, damit die Oberränge leichter erreicht werden
  • Auf der Festwiese soll ein zentraler Stadioneinlass entstehen, die anderen Einlässe bleiben jedoch erhalten
  • Errichtung neuer Toiletten und Kioske am Glockenturm sowie neuer Toiletten in Sektor D im Bereich des großen Getränkekiosks.
  • Der große Getränkekiosk zieht in die Polizeizentrale und Stadionregie um
Nationalspieler wird wieder gefeiert: Jetzt macht Timo Werner sogar wichtige Tore für Tottenham!
RB Leipzig Nationalspieler wird wieder gefeiert: Jetzt macht Timo Werner sogar wichtige Tore für Tottenham!

Wie die Arbeiten vorangehen, könnt Ihr auch im Bautagebuch verfolgen.

Mehr zum Thema RB Leipzig: