Schluss mit den Gerüchten um RB Leipzigs Rose: "Ich bin nächstes Jahr Trainer hier!"

Leipzig - Es geht um Kontinuität, darum, dass RB Leipzig auch langfristig einen relativ gleichen Kader auf den Rasen bekommt, um vielleicht doch einmal ganz oben anzugreifen. Dazu gehört auch Sicherheit auf der Trainerposition - und die gibt es jetzt!

RB Leipzigs Trainer Marco Rose (47) wird nach eigener Aussage auch nächste Saison definitiv noch bei den Sachsen sein.
RB Leipzigs Trainer Marco Rose (47) wird nach eigener Aussage auch nächste Saison definitiv noch bei den Sachsen sein.  © Harry Langer/dpa

Denn: Marco Rose (47) wird die Sachsen in naher Zukunft nicht verlassen.

"Ich bin nächstes Jahr Trainer hier", bestätigte der Coach am Freitagvormittag auf der Pressekonferenz vor dem letzten Spiel der Saison gegen Eintracht Frankfurt am Samstagnachmittag (15.30 Uhr/Sky).

Zuletzt kamen vermehrt Gerüchte auf, dass unter anderem AC Mailand Offerten in Richtung Leipzig schickt, um Rose zu binden. Daraus wird nun also nichts.

Wieder riesiger Talente-Ausverkauf bei RB Leipzig!
RB Leipzig Wieder riesiger Talente-Ausverkauf bei RB Leipzig!

Der Verbleib ist ein klares Signal auch an die Mannschaft, dass weiterhin etwas Großes in Leipzig entstehen soll.

Ein erneuter Umbruch im Sommer soll vermieden werden. Dazu gehört auch die Verlängerung von etablierten Kickern wie Benjamin Henrichs (27). "Nächstes Jahr wollen wir wieder angreifen, mit einer guten Mannschaft", so Rose.

Bleibt auch Xavi RB Leipzig erhalten?

Wird Xavi Simons (21) auch nächste Saison noch für RB spielen?
Wird Xavi Simons (21) auch nächste Saison noch für RB spielen?  © Picture Point / Gabor Krieg

Natürlich gibt es, was die Kaderplanung angeht, aber auch noch einige Fragezeichen. Eines davon ist Xavi Simons (21). Der Offensivmann könnte gegen die Adlerträger möglicherweise sein letztes Spiel für die Roten Bullen bestreiten.

In Leipzig hat man allerdings noch Hoffnung, dass der Dribbler sich für ein weiteres Jahr beim Bundesligisten entscheidet.

"Ich bin nicht bereit, mich endgültig von ihm zu verabschieden", so Rose mit einem Augenzwinkern. Xavi wisse, was er an RB habe. Rose glaubt noch immer, dass der Klub der perfekte Ort ist, um sich weiterzuentwickeln.

Plant RB Leipzig jetzt die Super-Ösi-Offensive?
RB Leipzig Plant RB Leipzig jetzt die Super-Ösi-Offensive?

Allerdings gab es zuletzt auch Gerüchte, dass sein Leihklub Paris Saint-Germain ihn möglicherweise auch gern verkaufen wollen würde. Unter anderem der FC Bayern München wären durchaus bereit, die geforderten 60 Millionen Euro zu bezahlen.

Noch ist allerdings nichts entschieden.

Titelfoto: Harry Langer/dpa

Mehr zum Thema RB Leipzig: