Dynamo gibt sich vor Derby-Kracher keine Blöße und siegt im Test!

Dresden - Große Bedeutung hatte Dynamo Dresdens Testkick am heutigen Aschermittwoch keine, die knapp 700 Fans in der Trainingsakademie hatten trotzdem ihren Spaß. Denn gegen den FK Viktoria Zizkov hieß es nach 90 Minuten 2:0 (2:0).

Lucas Cueto (l.) machte bereits vor dem Pausenpfiff den Deckel drauf und erzielte das Tor zum 2:0-Endstand.
Lucas Cueto (l.) machte bereits vor dem Pausenpfiff den Deckel drauf und erzielte das Tor zum 2:0-Endstand.  © Lutz Hentschel

Außerdem bekamen Dresdens Anhänger von Beginn an neben Spielern aus der zweiten und dritten Reihe einige Stars zu sehen, die auch am Sonntag in Aue auf Spielzeit kommen werden.

Neben Ahmet Arslan starteten beispielsweise auch Lars Bünning, Robin Meißner und Lucas Cueto.

Neuzugang Daniel Mesenhöler durfte erstmals das Dynamo-Tor hüten, musste aber eher aufpassen, dass er nicht unterkühlt.

Er war schon im Training zu Gast: Dynamo komplettiert sein Torwartteam!
Dynamo Dresden Er war schon im Training zu Gast: Dynamo komplettiert sein Torwartteam!

Viel zu tun gab es gegen den Vorletzten der zweiten tschechischen Liga nämlich nicht.

Statt wie gegen Lübeck den Gegner zu dominieren, spielte es das Team von Markus Anfang clever runter. Meißner (9.) stellte die Weichen schnell auf Sieg.

Daniel Mesenhöler stand das erste Mal für Dynamo Dresden im Tor

Neuzugang Daniel Mesenhöler durfte erstmals für Dynamo zwischen den Pfosten stehen.
Neuzugang Daniel Mesenhöler durfte erstmals für Dynamo zwischen den Pfosten stehen.  © Lutz Hentschel

Er wurde nach einem langen Ball von Jonas Oehmichen per Kopf bedient und zog aus kurzer Distanz wuchtig ab.

Drei Minuten später hätte der Angreifer erhöhen können, schoss aber knapp vorbei. Zizkov-Keeper Frantisek Kotek verhinderte im Anschluss noch zwei weitere Treffer von Cueto (19./40.).

Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff war er allerdings machtlos. Cueto sprintete dieses Mal von der linken Außenbahn mit dem Ball am Fuß ins Zentrum und zog dann wuchtig ins kurze Eck ab - 2:0.

Dynamo Dresden lässt es im 2. Durchgang ruhig angehen

Jonas Oehmichen (r.) durfte gegen den tschechischen Zweitligisten FK Viktoria Zizkov Spielpraxis sammeln.
Jonas Oehmichen (r.) durfte gegen den tschechischen Zweitligisten FK Viktoria Zizkov Spielpraxis sammeln.  © Lutz Hentschel

Im zweiten Durchgang liefen beide Teams dann eher auf Sparflamme. Anfang wechselte in der 61. Minute auch viermal - Cueto blieb aber drin.

Der Außenbahnspieler scheiterte in der 83. Minute erneut am guten FK-Schlussmann.

Auf der Gegenseite musste auch Mesenhöler einmal gegen Michael Hönig (84.) retten.

Kampf um Dynamos Startelf: Was hat Stamm mit Lemmer vor?
Dynamo Dresden Kampf um Dynamos Startelf: Was hat Stamm mit Lemmer vor?

"Die haben gut gegengehalten, wir hatten aber gute Ballbesitzphasen und haben den Ball ordentlich zirkulieren lassen", befand Dynamos aktueller Keeper Nummer zwei.

"Ich bin sehr glücklich über die Minuten, es hat sich gut angefühlt!"

Noch wichtiger an diesem Tag war aber ohnehin: Keiner hat sich vor dem Sachsenkracher am Sonntag verletzt.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: