Dynamo-Noten gegen den Jahn: Vorn nicht konsequent, hinten eiskalt bestraft!

Dresden - Diese Niederlage war so unnötig wie ein Kühlschrank in der Antarktis! Dynamo Dresden bediente im Spitzenspiel gegen Jahn Regensburg mal wieder den Chancenwucher und wurde bei eisigen Temperaturen dafür auch noch eiskalt bestraft. Eigentlich machte das Team von Markus Anfang beim 0:1 (0:0) ein gutes Spiel. Die TAG24-Noten zeigen, woran es haperte.

An ihm lag es nicht: Jakob Lewald (vorn) räumte mal wieder alles ab und war beim Gegentor machtlos.
An ihm lag es nicht: Jakob Lewald (vorn) räumte mal wieder alles ab und war beim Gegentor machtlos.  © Lutz Hentschel

Stefan Drljaca: Schon ein Tick zu überheblich mit dem Ball am Fuß - viele schlechte Bälle. Das sah nicht immer souverän aus und hätte gegen Viet (33.) auch schief gehen können. Note: 4

Claudio Kammerknecht: Brachte sich mit einem schlechten Tackling selbst in Probleme, weil er dabei schmerzhaft auf die linke Schulter fiel. Sonst aber mindestens solide. Note: 3

Jakob Lewald: Auch, wenn alle Stricke reißen, er würde sie zusammenhalten. Räumte auch als letzter Mann alles sicher weg. Die Zuverlässigkeit in Person. Note: 2

Dynamo-Keeper Broll fordert mehr Biss: "Laufen nicht nur Vollblinde rum"
Dynamo Dresden Dynamo-Keeper Broll fordert mehr Biss: "Laufen nicht nur Vollblinde rum"

Tobias Kraulich (bis 87.): Erstmals seit seinem Muskelfaserriss am 15. Oktober in Ulm wieder in der Liga in der Startelf. Brauchte ein wenig Anpassungszeit, dann aber ordentlich drin. Musste wegen Krämpfen raus. Note: 3

Lars Bünning: Tolle Flanke auf Lemmer in der 7. Minute, billige Schauspieleinlage in der 32. Licht und Schatten auf der linken Abwehrseite, hat seine Aufgabe aber klar erfüllt. Note: 3

Paul Will: Nach seinem Magen-Darm-Infekt rechtzeitig wieder bei 100 Prozent. Von Schwäche war da keine Spur. Sicherer Ballverteiler, blieb aber ohne nennenswerte Szene. Note: 3

Dynamo-Offensive ohne letzte Konsequenz im Abschluss

Die Einstellung hat bei Stefan Kutschke - wie immer - gepasst. Vor dem gegnerischen Kasten blieb er allerdings harmlos.
Die Einstellung hat bei Stefan Kutschke - wie immer - gepasst. Vor dem gegnerischen Kasten blieb er allerdings harmlos.  © Lutz Hentschel

Luca Herrmann (bis 81.): Versuchte es auch mal mit dem ein oder anderen Überraschungsmoment und war viel unterwegs. Musste deswegen auch vorzeitig runter. Note: 2

Niklas Hauptmann: Traute sich auch mal ein paar Fernschüsse zu, die aber richtig weit vorbei gingen oder geblockt wurden. Nicht so auffällig, wie schon so oft. Note: 3

Jakob Lemmer: Für ihn gilt das gleiche, wie für Zimmerschied auf der anderen Seite: Einige gute Vorarbeiten, aber Pech und Unzulänglichkeiten im Abschluss. Note: 3

Wieder brutaler Chancenwucher: Dynamo kann auch gegen Essen nicht gewinnen
Dynamo Dresden Wieder brutaler Chancenwucher: Dynamo kann auch gegen Essen nicht gewinnen

Stefan Kutschke (bis 81.): Statement-Grätsche in der 8. Minute und natürlich immer engagiert. Blieb aber eben auch ohne Torschuss, seiner Kernaufgabe. Note: 4

Tom Zimmerschied: Machte eigentlich ein richtig gutes Spiel, der Chancenwucher ging aber mit auf seine Kappe. Verlor auch das Kopfball-Duell gegen Ballas (90.+3) zum 0:1. Note: 3

Tom Berger (ab 81.): -

Robin Meißner (ab 81.): -

Kyu-Hyun Park (ab 87.): -

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: