Er geht hoch: Sattes Marktwert-Plus für Batista Meier und weitere Drittliga-Kicker!

Verl - 13 Scorerpunkte in elf Spielen! Nach vielen enttäuschenden Jahren blüht Dynamo-Leihgabe Oliver Batista Meier (22) diese Drittliga-Spielzeit so richtig auf. Seine bisher stärkste Saison im Herrenbereich wirkt sich positiv auf seinen Marktwert aus.

Hat die Kurve bekommen: Das Standing von Oliver Batista Meier (22) ist bei Leih-Klub SC Verl, vielen Fans und auf dem Markt nach seinem furiosen Saisonstart gestiegen.
Hat die Kurve bekommen: Das Standing von Oliver Batista Meier (22) ist bei Leih-Klub SC Verl, vielen Fans und auf dem Markt nach seinem furiosen Saisonstart gestiegen.  © IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto

Der Abwärtstrend ist gestoppt! In seiner fünften Herrensaison hat es beim einstigen deutschen Toptalent Oliver Batista Meier (2018 Preisträger der glamourösen Fritz-Walter-Medaille in Silber) endlich "klick" gemacht.

Beim SC Verl verzückt der Edeltechniker in der laufenden Saison Fans, Mitspieler und Konkurrenten mit seiner offensiven Extraklasse, ist mit 13 Scorerpunkten Führender der ligaweiten Statistik.

Nicht zuletzt dank seines Gala-Auftrittes beim Verler 5:0-Sieg in Essen ist der Flügelstürmer wieder in aller Munde. Und in der Szene ein gefragter Mann!

Stark waren nur die Fans, Dynamo verliert mit 0:2!
Dynamo Dresden Stark waren nur die Fans, Dynamo verliert mit 0:2!

Sah auch das für seine Marktwerte bekannte Fachportal transfermarkt.de so, das den Wert des Ausnahmekönners um 50 Prozent anhob. "OBM" wird jetzt auf 450.000 Euro taxiert, Tendenz weiter steigend.

Damit ist der Hochbegabte zwar weiterhin weit entfernt von seinem ehemaligen Topwert von 1,5 Millionen Euro aus dem Sommer 2020, immerhin ist es der erste Wertgewinn seit über drei Jahren überhaupt.

Für Dynamo Dresden könnte Batista Meier so oder so kommenden Sommer wertvoll werden - als sportliche Verstärkung oder Verkaufskandidat, der Vertrag des 22-Jährigen ist noch bis 2025 in Elbflorenz datiert.

Dynamo Dresden: Insgesamt sechs Akteure konnten ihren Marktwert steigern

Drei Marktwert-Gewinner im Wettstreit: Aues Niko Vukancic (21, l.) sowie Dynamos Paul Will (24, 3.v.l.) und Luca Herrmann (24, 4.v.l.).
Drei Marktwert-Gewinner im Wettstreit: Aues Niko Vukancic (21, l.) sowie Dynamos Paul Will (24, 3.v.l.) und Luca Herrmann (24, 4.v.l.).  © PICTURE POINT / S. Sonntag

Selbstverständlich wurden in dem Zwischenupdate auch aktuelle Spieler von Dynamo Dresden neu bewertet. Das Quintett der Leistungsträger um Tom Zimmerschied (25), Tobias Kraulich (24), Stefan Drljaca (24), Jakob Lewald (24) und Paul Will (24) macht einen Marktwert-Sprung um je 50.000 Euro.

Der nach ewiger Verletzungszeit stark zurückgekehrte Luca Herrmann (24) legt sogar noch stärker zu und wird mit 275.000 Euro bewertet, während die Werte des dauerhaft ins zweite Glied gerutschten Manuel Schäffler (34) und des aussortierten Jan Shcherbakovski (22) um je 50.000 Euro sanken.

Blickt man ins Erzgebirge, legten vor allem die beiden Auer Neuzugänge Niko Vukancic und Sean Seitz (je 21) zu.

Dynamos Trainerhistorie: So viele Coaches hat der Klub seit der Wende verschlissen
Dynamo Dresden Dynamos Trainerhistorie: So viele Coaches hat der Klub seit der Wende verschlissen

Noch vor einem Jahr waren die Youngsters No-Names in der Regionalliga, eine Liga höher zählen sie zu den Positivüberraschungen. Beide verdoppelten ihre Werte im Jahr 2023 auf 200.000 Euro.

Außerdem wurde die Einstufung von Ingolstadts Newcomer Jannik Mause (25), Toptorjäger der 3. Liga, auf 350.000 Euro korrigiert, während beim Tabellenletzten MSV Duisburg acht enttäuschende Akteure eine exemplarische Abwertung erfuhren.

Titelfoto: Bildmontage: IMAGO / Dünhölter SportPresseFoto

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: