Knie-OP! Dynamo-Trainer Markus Anfang rund zwei Monate an Krücken

Dresden - Autsch! Dynamos-Trainer Markus Anfang (48) geht lädiert in die am Donnerstag startende Vorbereitung. Der 48-Jährige wurde am Montag in Köln am Knie operiert.

Markus Anfang (48) verletzte sich im Mannschaftstraining und musste am Knie operiert werden.
Markus Anfang (48) verletzte sich im Mannschaftstraining und musste am Knie operiert werden.  © Picture Point / Gabor Krieg

Anfang hatte sich bereits vor der Winterpause im Training mit seiner Mannschaft eine Knieverletzung zugezogen, was eine MRT-Untersuchung in seiner Heimatstadt Köln ergab.

"Eine Operation war mit dem MRT-Befund leider jetzt kurzfristig unumgänglich und ich wollte nach Rücksprache mit unserem Mannschaftsarzt Onays Al-Sadi noch die Pause für den Eingriff nutzen", so der Trainer.

Am Training kann er trotzdem teilnehmen. Am Donnerstag steht für die Profis die Leistungsdiagnostik an, Freitag geht es dann im Rudolf-Harbig-Stadion wieder auf den Platz.

Rückkehr nach Deutschland: Ex-Dynamo Diawusie wechselt zu einem Drittliga-Konkurrenten!
Dynamo Dresden Rückkehr nach Deutschland: Ex-Dynamo Diawusie wechselt zu einem Drittliga-Konkurrenten!

"Auf meine Arbeit hat das nur insofern Auswirkungen, als dass ich in den nächsten sechs bis acht Wochen auf Krücken angewiesen bin. Aber damit sind auch schon andere Trainer erfolgreich zurechtgekommen. Das hindert mich nicht daran, mit meiner Mannschaft weiterzuarbeiten und mit vollem Fokus unsere Ziele für das nächste Jahr anzugehen", so Anfang.

Bei der Operation, die Kniespezialist Dr. med. Peter Schäferhoff durchführte, wurde das verletzte Knie operativ versorgt. Anfang wird voraussichtlich sechs bis acht Wochen auf Krücken seiner Arbeit bei der Sportgemeinschaft nachgehen.

Er konnte die Klinik am Dienstagnachmittag bereits wieder verlassen und wird am Mittwoch bei Dynamos Mitgliederstammtisch in der Radeberger Exportbierbrauerei zurück im Dynamoland sein.

Titelfoto: Picture Point / Gabor Krieg

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: