Kuriose Panne bei Dynamos Gegner: Meppener trägt falschen Namen auf dem Trikot

Dresden - Nanu? Da stimmte doch etwas nicht: In der Drittliga-Partie zwischen Dynamo Dresden und dem SV Meppen sorgte der Name auf dem Trikot eines Spielers für Verwunderung.

Dieser Spieler vom SV Meppen heißt Morgan Faßbender - nicht Faßbedner.
Dieser Spieler vom SV Meppen heißt Morgan Faßbender - nicht Faßbedner.  © IMAGO / Werner Scholz

Es geht um den Meppener Linksaußen Morgan Faßbender (24). Bei dem Offensivmann mit der Rückennummer 11 war in der Partie am Sonntag offenbar irgendetwas schiefgelaufen.

Denn auf seinem Trikot hatte sich ein Tippfehler eingeschlichen: Statt "Faßbender" stand dort "Faßbedner", das d und das n waren also vertauscht.

Ein kleiner, aber kurioser Fehler, der auch in der Live-Übertragung des Spiels sowie manch findigem Online-Fan aufgefallen war.

Dynamos Coach drückt seiner "Nati" die Daumen
Dynamo Dresden Dynamos Coach drückt seiner "Nati" die Daumen

Kein Wunder: Man stelle sich mal vor, Dynamos Stürmer würde mit dem Namen "Kutschek" statt "Kutschke" auf dem Rücken auflaufen. So etwas würde natürlich auch sofort ins Auge fallen.

Der 24-jährige Faßbender spielt jedenfalls bereits seit Sommer 2021 bei den Meppenern. Bleibt zu hoffen, dass er demnächst wieder seinen richtigen Namen auf dem Trikot tragen kann.

Natürlich gab es in der Begegnung auch sportlich einiges zu sehen und die Partie zwischen der SGD und dem SV Meppen endete letztlich mit einem 1:1-Unentschieden.

Faßbedner statt Faßbender: Tippfehler auf Trikot des SV Meppen

Titelfoto: IMAGO / Werner Scholz

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: