Neue Ausstellung im Kaufpark: Dynamo-Trikots aus sieben Jahrzehnten

Dresden - Der 70. Geburtstag der SGD wirft seine Schatten immer mehr voraus und hat nun auch den Kaufpark Nickern erreicht. Dort wurde am heutigen Donnerstag zwei Wochen vor dem Jubiläumstag eine Trikot-Ausstellung eröffnet.

Jens Genschmar (l.) und Frank Ganzera schauen sich ein altes Trikot aus dem Europapokal an, das von Walter Fritzsch und allen Spielern der Mannschaft unterschrieben wurde (getragen von Klaus Sammer).
Jens Genschmar (l.) und Frank Ganzera schauen sich ein altes Trikot aus dem Europapokal an, das von Walter Fritzsch und allen Spielern der Mannschaft unterschrieben wurde (getragen von Klaus Sammer).  © Eric Münch

"70 Jahre - 70 Trikots" lautet das Motto und so sind Shirts ehemaliger Dynamo-Akteure in Glasvitrinen innerhalb des gesamten Kaufparks ausgestellt.

"Wir machen Fußball für Menschen und was wären wir ohne die Tradition? Wir haben jetzt die Festwochen 70 Jahre Dynamo - zwölf Wochen, in denen jede Menge passiert, um den Weg aus dem, was einmal war, auch in die Zukunft zu richten", erklärte Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Jürgen Wehlend bei der Eröffnung.

Federführend wurde die Ausstellung von Jens Genschmar auf die Beine gestellt. Der Gründer und Betreiber des Dresdner Fußball-Museums habe "immer für die Öffentlichkeit gesammelt. Es ist immer erstaunlich, was manche noch für Schätze bei sich rumliegen haben."

Das hat Neu-Coach Thomas Stamm mit Dynamo vor
Dynamo Dresden Das hat Neu-Coach Thomas Stamm mit Dynamo vor

Bis zum 22. April können die Trikots aus nächster Nähe bestaunt werden, auch eines von Frank Ganzera, der bei der Eröffnung ebenfalls wie auch Heiko Scholz und Stefan Kutschke zu Gast war.

Von der aktuellen Mannschaft ließ sich Stefan Kutschke blicken. Sein Trikot ist im Fanshop sehr gefragt.
Von der aktuellen Mannschaft ließ sich Stefan Kutschke blicken. Sein Trikot ist im Fanshop sehr gefragt.  © Eric Münch

Stefan Kutschkes Trikot wird am meisten verkauft

Dutzende Fans schauten am Donnerstag im Kaufpark vorbei.
Dutzende Fans schauten am Donnerstag im Kaufpark vorbei.  © Eric Münch

Vom noch aktiven Dynamo-Profi ist aber kein Trikot dabei. Dafür gab's aber die Info, dass das Shirt mit seinem Namen und seiner Nummer 30 das meistverkaufte im Dynamo-Fanshop ist.

"Ich kaufe viele selber", scherzte der 34-Jährige. "Nein, das freut einen und ist eine schöne Auszeichnung. Das darf gern beibehalten werden."

Anschließend ging es für "Kutsche" auch gleich zur Autogrammstunde - nur einer von vielen weiteren Programmpunkten bis zum 22. April. In diesen knapp drei Wochen befindet sich im Erdgeschoss des Kaufparks auch ein temporärer Fanshop, im Obergeschoss gibt es einen "Dynamo-Fotopoint" für Selfies.

Dynamo schiebt Riegel vor: Kammerknecht bleibt!
Dynamo Dresden Dynamo schiebt Riegel vor: Kammerknecht bleibt!

Am 19. April veranstaltet der Kaufpark um 17.30 Uhr außerdem einen "Trikot-Talk" mit aktiven und ehemaligen Spielern der Sportgemeinschaft.

Titelfoto: Eric Münch

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: