Für mehr als 300.000 Euro: Neuer Kunstrasen hinter dem Rudolf-Harbig-Stadion

Dresden - Der Kunstrasen hinterm Rudolf-Harbig-Stadion in Dresden hat seine Zeit erlebt. Er ist abgenutzt, stumpf. Nun wird er komplett ausgetauscht, ein neuer entsteht.

Dresdens Sportbürgermeister Jan Donhauser (55, 2.v.l.) und Innenminister Armin Schuster (63, 3.v.l.) übergaben den Fördermittelbescheid für den neuen Kunstrasen stellvertretend an Dynamos Kommunikationsgeschäftsführer David Fischer (39, 2.v.r.).
Dresdens Sportbürgermeister Jan Donhauser (55, 2.v.l.) und Innenminister Armin Schuster (63, 3.v.l.) übergaben den Fördermittelbescheid für den neuen Kunstrasen stellvertretend an Dynamos Kommunikationsgeschäftsführer David Fischer (39, 2.v.r.).  © Lutz Hentschel

Den Fördermittelbescheid von Land und Stadt über 312.262,55 Euro haben Innenminister Armin Schuster (63) und Dresdens Sportbürgermeister Jan Donhauser (55, beide CDU) am Montagnachmittag übergeben.

Der Kunstrasen liegt auf dem Gelände des Harbig-Stadions und ist somit Eigentum der Stadionprojektgesellschaft. Trotzdem nahm Dynamos Kommunikations-Geschäftsführer David Fischer (39) den Bescheid stellvertretend mit entgegen.

"Das ist eine Kooperation, wir haben das als gemeinsame Partner in Angriff genommen. Weil wir das Gelände nutzen für die Dienste von Dynamo Dresden, deshalb sind wir als Kooperationspartner aufgetreten", so Fischer.

Er spielte schon mal für die SGD: Neunter Dynamo-Neuzugang ist ein alter Bekannter!
Dynamo Dresden Er spielte schon mal für die SGD: Neunter Dynamo-Neuzugang ist ein alter Bekannter!

Den Kunstrasen sollen die Dynamo-Fußball-Schule, Soccer for Kids, Borea Dresden und die "Fußball-Fans im Training" nutzen.

"Frauen- und Mädchenfußball ist mit angedacht, sodass hier einfach eine breite Nutzung da ist", so Fischer. Gerade das Thema Frauen liegt Schuster besonders am Herzen. Um den Frauen-Fußball in Dresden weiterzuentwickeln, habe er sich für den Fördermittelbescheid starkgemacht, wie er selbst sagt.

Der Kunstrasen am Rudolf-Harbig-Stadion ist uralt, hatte seine Zeit. Jetzt wird er komplett erneuert.
Der Kunstrasen am Rudolf-Harbig-Stadion ist uralt, hatte seine Zeit. Jetzt wird er komplett erneuert.  © Lutz Hentschel

Läuft alles nach Plan, könnte der Bau des neuen Kunstrasens noch in diesem Jahr erfolgen, spätestens in den ersten Monaten 2025.

Titelfoto: Lutz Hentschel

Mehr zum Thema Dynamo Dresden: